+
Die WHO strebt eine Impfquote von über 95 Prozent an.

Gegner warnen vor Giften

Grippeimpfung: Fluch oder Segen?

München - Vor dem Winter lassen sich viele Menschen in Deutschland auf Anraten ihrer Hausärzte gegen Grippe impfen. Es gibt aber auch Bürger, die diese Form des Schutzes ablehnen.

Die Welle der Grippeimpfungen rollt seit Anfang Oktober wieder. Bis zu 20 Millionen Impfdosen sind für diesen Winter auf Lager. Doch sind diese Impfungen überhaupt sinnvoll? Die ständige Impfkommission empfhelt schwangeren Frauen, älteren Menschen und Risikopatienten sich auf diesem Wege gegen Grippe zu schützen

Doch es gibt auch Gegner dieser Impfungen. Diese halten den Nutzen für zweifelhaft und warnen davor, unberechenbare Gifte in den Körper zu spritzen. Bei Anhängern der Walddorfpädagogik ist die Ablehnung von Impfungen anscheinend besonders verbreitet. Laut einem Bericht des TV-Senders N24 ist nur noch jedes fünfte Walddorfschulkind gegen Masern geimpft. Bis zum Ende des dritten Quartals wurden bereits 1542 Fälle von Masern diagnostiziert. Die WHO peilt übrigens eine Quote von mindestens 95 Prozent an. Deutschland verfehlt dieses Ziel Jahr für Jahr. 

Der lebensrettende Pieks: Diese Risikogruppen sollten sich gegen Grippe impfen lassen

Der lebensrettende Pieks: Diese Risikogruppen sollten sich gegen Grippe impfen lassen

jb

Jörg Bullinger

E-Mail:joerg.bullinger@merkur.de

Mehr zum Thema

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland
Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel
Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat
Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Meistgelesene Artikel

So leiden Kinder von Berufspendlern  

Pendeln bedeutet Stress, auch für die Familien von Berufspendlern, wie eine aktuelle Studie zeigt. Besonders, wenn der Vater täglich vom Wohnort zur Arbeit …
So leiden Kinder von Berufspendlern  

Herz öfter aus dem Rhythmus: Ursache vom Arzt klären lassen 

Nicht auf die leichte Schulter nehmen: Herzrhythmusstörungen können einen Herzinfarkt zur Folge haben. Woran Betroffene mögliche Symptome erkennen, erklärt ein …
Herz öfter aus dem Rhythmus: Ursache vom Arzt klären lassen 

Pockenviren lagern trotz Vernichtungsbeschluss weiter

New York - Bei ihrer 49. Jahresversammlung beschloss die WHO, dass die letzten Pockenviren bis zum Sommer 1999 vernichtet werden sollen. Doch 20 Jahre nach dem Treffen …
Pockenviren lagern trotz Vernichtungsbeschluss weiter

So vermeiden Sie Bluthochdruck

Bluthochdruck ist tückisch – denn Betroffene spüren davon zunächst oft nichts. Bemerkbar macht er sich häufig erst über Folgeerkrankungen, die mitunter tödlich enden …
So vermeiden Sie Bluthochdruck

Kommentare