+
Herd nicht ausgeschaltet? Hinter der Vergesslichkeit kann eine Depression stecken.

Hinter Vergesslichkeit im Alter kann eine Depression stecken

Lässt im Alter das Gedächtnis nach, scheint das zum normalen Lauf der Dinge zu gehören. Dabei kann manchmal auch eine Depression schuld an den Gedächtnisstörungen sein.

Hinter Gedächtnisstörungen im Alter stecken manchmal Depressionen. Diese können nämlich ebenfalls Denkabläufe blockieren und die Konzentrationsfähigkeit herabsetzen und damit die Gedächtnisleistung negativ beeinflussen. Darauf weist Martin Haupt hin, Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie (DGGPP). Viele Ältere suchen bei diesen Symptomen aber keinen Arzt auf. Entweder glauben sie, dass die Anzeichen zum normalen Alterungsprozess gehören. Oder sie haben Angst davor, eine Demenz diagnostiziert zu bekommen.

Dabei ist der Arztbesuch in jedem Fall sinnvoll: Entweder können durch eine Therapie die Beeinträchtigungen durch die Depression weitgehend behoben gemacht werden. Oder falls tatsächlich eine Demenz hinter den Gedächtnisstörungen steckt, kann sich der Betroffene besser auf seine Zukunft einstellen und vorbereiten.

Die Anzeichen einer Depression sind im Alter nicht anders als in jungen Jahren: Dazu gehören Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen und Antriebsmangel. Ältere depressive Menschen klagen außerdem vermehrt über Rücken- oder Kopfschmerzen.

Minderwertigkeitsgefühle oder Niedergeschlagenheit verschweigen Senioren allerdings häufig. Sie selbst und ihre Angehörigen nehmen häufig an, dass diese Symptome normal für die manchmal schwierigen Lebensumstände im Alter sind. Schließlich müssen Senioren etwa den Tod von Freunden und die nachlassende körperliche und geistige Leistungsfähigkeit bewältigen. Depressionen werden in so einem Kontext leicht übersehen. Mit Medikamenten wie Antidepressiva oder einer Psychotherapie lassen sie sich aber wieder in den Griff bekommen.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schweiß und Ruhe: So reagiert der Körper auf Hitze

Trockene Lippen, feuchte Stirn: Hohe Temperaturen fordern unseren Körper heraus. Wie geht er damit um?
Schweiß und Ruhe: So reagiert der Körper auf Hitze

Alle Babys werden zukünftig auf Mukoviszidose getestet

Neugeborene können künftig bundesweit auch auf Mukoviszidose getestet werden. Das Screening zur Früherkennung der seltenen erblichen Stoffwechselkrankheit wird am 1. …
Alle Babys werden zukünftig auf Mukoviszidose getestet

Foodwatch weiß, wie viel Zucker in Ihrem Getränk ist

26 Stück Würfelzucker können nach einem Test der Verbraucherorganisation Foodwatch in einem Energydrink stecken. Viel zu viel - sagen nicht nur die Tester.
Foodwatch weiß, wie viel Zucker in Ihrem Getränk ist

Ist eine nasse Bikinihose wirklich ungesund?

Zieh sofort die nasse Hose aus! Diese Worte von Mama haben bestimmt viele im Ohr. Aber, wer wechselt nach dem Schwimmen am Strand gerne die Klamotten? Doch …
Ist eine nasse Bikinihose wirklich ungesund?

Kommentare