Zarte Kinderhaut braucht viel Schutz - vor allem wenn es draußen kalt wird. Foto: dpa-infocom

Kälte kann Kinderhaut auch bei über null Grad schaden

Die Haut von Kindern ist oft empfindlicher als die von Erwachsenen. Daher reagiert sie schneller auf Umwelteinflüsse. Wird es etwa draußen kalt, brauchen Kinder einen guten Hautschutz.

Köln (dpa/tmn) - Wenn die Haut bei Kindern blass ist und sich an einigen Stellen grau-weiß oder gelb-weiß verfärbt, kann das ein Warnsignal für eine Erfrierung sein. Die Haut kann brennen und taub werden, erklärt Ulrich Fegeler vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ).

Auch bei ein paar Grad über null sind Hautschäden möglich: Durch kalten Wind etwa auf dem Fahrrad, Regen oder Schnee steigt das Risiko. "Kinder besitzen eine dünnere Haut als Erwachsene und verlieren dadurch schneller Körperwärme".

Gerade der Wechsel zwischen beheizten Räumen und eisigen Temperaturen draußen verlangt der Kinderhaut einiges ab. Eltern schützen das Gesicht am besten mit einer fettenden Creme. Bei sonnigen Tagen im Schnee sollten sie an den UV-Schutz denken. Bei frostigen Temperaturen ist außerdem ausreichend Flüssigkeit wichtig: "Tobt ein Kind im Schnee herum, kühlen über die vermehrte Atemarbeit die Schleimhäute aus und geben viel Feuchtigkeit ab", erklärt Fegeler ( www.kinderaerzte-im-netz.de).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltweit erstes Baby mit drei Eltern geboren

Das erste Baby mit dem Genmaterial von drei Eltern ist in Mexiko zur Welt gekommen. Mit Hilfe einer neuartigen und umstrittenen Technik ist der kleine Junge gesund …
Weltweit erstes Baby mit drei Eltern geboren

Brustkrebs tut erstmal nicht weh - oder doch?

Brustkrebs ist die häufigste Krebsart in westlichen Industrienationen. Doch nicht immer deuten Schmerzen auf einen Tumor hin. Abhängig vom Alter kommen auch andere …
Brustkrebs tut erstmal nicht weh - oder doch?

Nierensteine?! Dann sollten Sie Achterbahn fahren

Diese Therapie klingt verrückt: Wer an kleinen Nierensteinen leidet, sollte nach Ansicht von US-Forschern einfach mal ein paar Runden Achterbahn fahren. Wirklich. Aber …
Nierensteine?! Dann sollten Sie Achterbahn fahren

Wenn zu viel Training zum Risiko wird

Auf die richtige Dosierung kommt es an. Diese bekannte Weisheit hat eine besondere Bedeutung, wenn es um das Sportpensum geht. Denn wer beim Training übertreibt, bekommt …
Wenn zu viel Training zum Risiko wird

Kommentare