Umfrage

Die meisten Deutschen setzen auf den Hausarzt

Neun von zehn Deutschen haben einer Umfrage zufolge einen festen Hausarzt, an den sie sich bei gesundheitlichen Problemen wenden. Das ergab eine vom Hausärzteverband in Auftrag gegebene Forsa-Studie.

94 Prozent der mehr als 1000 Befragten wünschten sich den Hausarzt als Koordinator der medizinischen Versorgung, ergab die Umfrage, die am Freitag am Rande des Internationalen Hausärztetages in Bonn veröffentlicht wurde.

Die „Hausarztzentrierte Versorgung“ leiste genau das, sagte der Bundesvorsitzende des Hausärzteverbandes, Ulrich Weigeldt. Diese Art der Versorgung komme den Wünschen der Patienten entgegen und verbessere zugleich dauerhaft die Qualität der ambulanten Versorgung.

Aktuell sind in Deutschland etwa 3,6 Millionen Versicherte und knapp 16 000 Hausärzte in die Verträge der sogenannten Hausarztzentrierten Versorgung (HZV) eingeschrieben. Teilnehmer verpflichten sich hierbei, in der Regel zuerst zum Hausarzt zu gehen und Fachärzte nur auf Überweisung aufzusuchen. Sie sollen dafür von ihrem Hausarzt eingehender versorgt werden.

Die Umfrage belege, dass den Menschen das vertrauensvolle Verhältnis zum Arzt besonders wichtig sei, sagte der Hauptgeschäftsführer des Verbandes, Eberhard Mehl. Die Teilnehmerzahl an den HZV-Verträgen steige kontinuierlich. Krankenkassen, die bisher solche Verträge nicht anbieten, forderte er auf, ihre Haltung zu revidieren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat
Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See
Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland
Gustav Klimt: Vier Teelichtgläser mit Künstlermotiven im Set

Gustav Klimt: Vier Teelichtgläser mit Künstlermotiven im Set

Gustav Klimt: Vier Teelichtgläser mit Künstlermotiven im Set

Meistgelesene Artikel

Schock: "Super"-Erreger in den USA entdeckt

Washington - Erstmals ist in den USA ein Erreger entdeckt worden, der durch keine bekannte Behandlungsmethode geheilt werden kann. Die Behörden sind entsetzt.
Schock: "Super"-Erreger in den USA entdeckt

Triathlon für Einsteiger: Nicht gleich den Ironman wagen

Triathlon ist nicht nur ein Sport für Ausdauerkünstler. Es gibt kurze Distanzen, die auch für Einsteiger geeignet sind. Drei Monate Training - und fast jeder kann zum …
Triathlon für Einsteiger: Nicht gleich den Ironman wagen

Lungenerkrankung: Asthma und COPD gleichzeitig

Es gibt schwerwiegende Erkrankungen der Lunge. Und manchmal trifft es Patienten gleich doppelt. Was passiert, wenn Asthma und COPD gemeinsam auftreten.
Lungenerkrankung: Asthma und COPD gleichzeitig

Cola-Getränke im Test: Zwei Discounter-Produkte unter den Top 4

Köln - Cola-Getränke enthalten sehr viel Zucker sowie teilweise sogar "gesundheitlich bedenkliche Stoffe": Nur vier von 30 getesteten koffeinhaltigen Getränken bekamen …
Cola-Getränke im Test: Zwei Discounter-Produkte unter den Top 4

Kommentare