+
Nach Skandalen sinkt die Zahl der Organspenden dramatisch

Skandale erschüttern Vertrauen

Zahl der Organspenden sinkt dramatisch

Frankfurt - Die jüngsten Skandale in der Transplantationsmedizin wirken sich negativ auf die Spendenbereitschaft aus.

Der Skandal um Manipulationen bei Organtransplantationen hat die Spendenbereitschaft in Deutschland auf den niedrigsten Stand seit 2002 sinken lassen. Im vergangenen Jahr hätten 1046 Menschen nach ihrem Tod Organe gespendet, 12,8 Prozent weniger als im Jahr zuvor, teilte die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) am Montag in Frankfurt mit. Die Zahl der gespendeten Organe sei von 3917 (2011) auf 3508 gesunken.

Am deutlichsten sei der Rückgang im zweiten Halbjahr nach Bekanntwerden von Manipulationen in mehreren deutschen Transplantationszentren gewesen. Das Vertrauen in die Organspende sei massiv erschüttert worden, sagte der Medizinische Vorstand der DSO, Günter Kirste, laut Mitteilung. Damit werde der Organmangel verschärft. Bundesweit warteten rund 12.000 Menschen dringend auf eine Transplantation.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lacrima: Neues Johanniter-Zentrum für trauernde Kinder

Eine Heimat für trauernde Kinder haben die Johanniter in der Perlacher Straße 21 in Obergiesing geschaffen. Im Trauerzentrum Lacrima werden Kinder und Familien auf über …
Lacrima: Neues Johanniter-Zentrum für trauernde Kinder

Fetten Haare durch häufiges Waschen schneller?

Viele Shampoos werben mit dem Zusatz: "Für die tägliche Haarwäsche geeignet". Doch ist ein derart häufiges Reinigen der Kopfhaut überhaupt gut? Es kommt auf die Art des …
Fetten Haare durch häufiges Waschen schneller?

Ist sie bald die heißeste Ärztin der Welt?

Buffalo - Vor allem Männer scheuen den Besuch beim Arzt, heißt es. Doch das könnte sich bald ändern. Denn eine Medizinstudentin wird ihr Examen machen, die derzeit als …
Ist sie bald die heißeste Ärztin der Welt?

Sind Amalgam-Zahnfüllungen bald verboten?

Millionen Europäer haben Amalgam im Mund, denn es stopft Löcher in den Zähnen billig und verlässlich. Doch der Stoff enthält giftiges Quecksilber und ist manchem …
Sind Amalgam-Zahnfüllungen bald verboten?

Kommentare