Hausstaubmilben leben vor allem im Hausstaub sowie in Matratzen. Ihr Kot ist für viele Menschen ein aggressiver Allergieauslöser. Ein einfacher Allergietest kann Auskunft geben. Foto: Peter Roggenthin
+
Hausstaubmilben leben vor allem im Hausstaub sowie in Matratzen. Ihr Kot ist für viele Menschen ein aggressiver Allergieauslöser. Ein einfacher Allergietest kann Auskunft geben. Foto: Peter Roggenthin

Neue App klärt Milbenallergiker auf

Berlin (dpa/tmn) - Milbenallergiker können sich eine neue App herunterladen. "MilbenCheck" wurde von der Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst und der Universität Wien gemeinsam entwickelt.

Mit der kostenlosen App kann man unter anderem durch einen Fragebogen herausfinden, ob hinter auftretenden Beschwerden eine Milbenallergie stecken könnte. Er kann die ärztliche Diagnose nicht ersetzen, aber wichtige Hinweise geben. Betroffene könne außerdem in einem Milbentagebuch festhalten, wann die Beschwerden leichter werden oder ob sie sich zu einer bestimmten Jahreszeit bessern. Die App steht sowohl für Android als auch iOS zur Verfügung.

MilbenCeck für iOS

MilbenCheck für Android

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat
Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See
Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland
Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Meistgelesene Artikel

Verursacht Handy-Strahlung doch Krebs?

Seit es Handys gibt, stehen Mobilfunkgeräte im Verdacht eine Gefahr für die Gesundheit zu sein. Eine aktuelle Studie im Auftrag der US-Regierung liefert jetzt neuen …
Verursacht Handy-Strahlung doch Krebs?

Was Raucher wissen sollten

Mittlerweile weiß es jedes Kind: Rauchen kann Krebs - und viele andere Krankheiten - verursachen. Doch warum eigentlich? Und wie hoch ist das Krebsrisiko für Raucher …
Was Raucher wissen sollten

Schnelles Handeln: Ein Bienenstich, was nun?

Er brennt und schmerzt und kann schnell gefährlich werden: der Stich einer Biene. Es gibt kleine Hausmittelchen die das Leiden lindern. Was sonst noch zu tun ist:
Schnelles Handeln: Ein Bienenstich, was nun?

Zika: WHO lehnt Verschiebung der Olympischen Spiele ab

New York - Wegen des grassierenden Zika-Virus haben 150 internationale Experten eine Verlegung oder Verschiebung der Olympischen Spiele in Brasilien gefordert - wurden …
Zika: WHO lehnt Verschiebung der Olympischen Spiele ab

Kommentare