+
Elf Hirntod-Diagnosen stehen auf dem Prüfstand.

Panne bei Organspende

Elf Hirntod-Diagnosen stehen auf dem Prüfstand

In einem Krankenhaus im Raum Bremen wurde eine Organspende abgebrochen, weil der Spender womöglich noch lebte. Der Dokumentationsfehler bei einer Hirntod-Diagnose in Bremerhaven ist kein Einzelfall.

Die bei der Bundesärztekammer angesiedelte Überwachungskommission überprüft zurzeit elf Fälle in zehn Krankenhäusern. Die Kommission habe entsprechende Akten angefordert, berichtete ein Sprecher. Weitere Details wollte er wegen der laufenden Untersuchungen nicht nennen.

Ärzte hatten im Dezember eine Organspende im Klinikum Bremerhaven abgebrochen, weil die Hirntod-Diagnose nicht ganz ordnungsgemäß erfolgt war. Nach Angaben der Überwachungskommission war die Patientin vor der Organentnahme hirntot. Es habe jedoch „Unzulänglichkeiten in der Dokumentation“ gegeben. Auch die Staatsanwaltschaft in Bremerhaven ermittelt wegen des Vorfalls. „Das ist reine Routine“, sagte Sprecher Oliver Constien.

Diese Promis sind Organspender

Diese Promis sind Organspender

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dem inneren Schweinehund ruhig mal nachgeben

Gerade im Winter, wenn es draußen dunkel und kalt ist, können sich viele nach Feierabend nicht mehr zum Sport durchringen. Sie sollten deshalb aber nicht mit sich …
Dem inneren Schweinehund ruhig mal nachgeben

Fetten Haare durch häufiges Waschen schneller?

Viele Shampoos werben mit dem Zusatz: "Für die tägliche Haarwäsche geeignet". Doch ist ein derart häufiges Reinigen der Kopfhaut überhaupt gut? Es kommt auf die Art des …
Fetten Haare durch häufiges Waschen schneller?

Wenn Schmerzen Alltag sind: Leben mit Morbus Sudeck

Morbus Sudeck: Die Krankheit - die auch Komplexes Regionales Schmerzsyndrom genannt wird - bedeutet vor allem heftige Schmerzen. Sie ist aber nicht leicht zu erkennen. …
Wenn Schmerzen Alltag sind: Leben mit Morbus Sudeck

Nicht ignorieren: Bei häufigen Kopfschmerzen zum Arzt

Wenn der Kopf mit einer zuverlässigen Regelmäßigkeit brummt, sollte man die Schmerzen ernst nehmen. Sonst riskiert man schlimme Folgen.
Nicht ignorieren: Bei häufigen Kopfschmerzen zum Arzt

Kommentare