+
Tablettenschlucken: Damit haben viele Probleme.

Tipps und Tricks

So geht das Pillenschlucken leichter

 Sie sollen Krankheitskeime bekämpfen, den Husten dämpfen oder Schmerzen lindern. Viele dieser Arzneien werden als Tabletten oder Kapseln angeboten. Doch nicht jedem fällt das Pillenschlucken leicht.

In einer Umfrage in Hausarztpraxen in Baden-Württemberg im Jahr 2011 gab gar mehr als jeder Dritte an, damit Probleme zu haben. Patienten klagten, dass die Tabletten im Rachen hängen blieben, einen Würgereiz auslösten oder gar zum Erbrechen führten. Fast jeder Zehnte setzte das Medikament daraufhin ab. Dabei gäbe es Techniken, die das Pillenschlucken leichter machen sollen. Dass diese wirklich eine Hilfe sind, haben Mediziner des Heidelberger Uniklinikums jetzt sogar mit einer Studie belegt.

Schlucktricks helfen

Für den Test sollten 151 Freiwillige zwischen 18 und 85 Jahren wirkstofffreie Tabletten und Kapseln von verschiedener Form und Größe schlucken. Die meisten Schwierigkeiten hatten die Teilnehmer beim Schlucken der größten Pillen. Mit diesen sollten sie dann den Tabletten-Flaschen- und den Kapsel-Nick-Trick testen. Das Ergebnis: Etwa zwei Drittel der Tester gaben an, dass es ihnen mit der Anleitung leichter fiel, die großen Tabletten zu schlucken. Bei den großen Kapseln waren es sogar neun von zehn Teilnehmern, die damit keine Probleme mehr hatten.

Und so geht’s: Für den Tabletten-Flaschen-Trick braucht man ein mit stillem Wasser gefüllte Plastikflasche, deren Öffnung nicht zu eng sein sollte. Die Tablette legt man sich auf die Zunge und umschließt die Flaschenöffnung dicht mit den Lippen. Dann saugt man einen großen Schluck Wasser ein – und schluckt diesen mitsamt der Tablette. Es kann helfen, den Kopf dabei leicht nach hinten zu neigen.

Der Kapsel-Nick-Trick

Um Kapseln zu schlucken, hat sich eine andere Methode bewährt. Beim Kapsel-Nick-Trick legt man sich die Kapsel auf die Zunge und nimmt genau wie beim Tabletten-Flaschen-Trick einen großen Schluck Wasser. Bevor man schluckt, neigt man allerdings den Kopf nach vorne. Da Kapseln leichter sind als Wasser, schwimmen sie oben auf – und steigen bei geneigtem Kopf in Richtung Rachen. So lassen sie sich viel leichter schlucken.  

ae

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadt München warnt vor Norovirus

In München grassiert das Norovirus. Über 50 Ausbrüche in Schulen und Kindertagesstätten haben die Gesundheitsbehörden schon registriert. Um weiter Fälle von …
Stadt München warnt vor Norovirus

„Dornröschen-Syndrom“: 22-Jährige schläft seit Monaten

Stockport - Die 22-Jährige Beth Goodier leidet unter dem „Dornröschen-Syndrom“ und verbringt 75 Prozent ihres Lebens schlafend. Was wie ein Märchen klingt, ist für alle …
„Dornröschen-Syndrom“: 22-Jährige schläft seit Monaten

Wenn Computerspiele nicht mehr loslassen

Ein eigener Computer hat in Zimmern von Kindern unter 12 Jahren nichts verloren, sagen Experten. Denn unkontrolliertes Spielen kann zur Sucht werden. Bedroht sind vor …
Wenn Computerspiele nicht mehr loslassen

Stephen Hawking nennt Lösung für eines der größten Probleme der Menschheit

Der Astrophysiker Stephen Hawking ist einer der herausragendsten Wissenschaftler unserer Zeit. Nun hat der Brite eine Lösung für eines der größten Probleme der …
Stephen Hawking nennt Lösung für eines der größten Probleme der Menschheit

Kommentare