+
Auch wer den Wein am Abend nur genießt, sollte zwei bis drei Tage in der Woche ganz auf Alkohol verzichten.

Suchtgefahr

Pro Woche mindestens zwei alkoholfreie Tage einlegen

Ob Feierabend-Bierchen oder Rotwein zum Abendessen: Alkohol gehört für viele zum Alltag. Dennoch sollte man an mindestens zwei Tagen pro Woche ganz auf Alkohol verzichten.

Hamm - Mindestens zwei bis drei Tage in der Woche sollte man keinen Alkohol trinken. So lasse sich eine Gewöhnung vermeiden, erklären die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen und die Ärztekammer Nordrhein.

Wer zu viel trinkt, schade vor allem Leber und Gehirn. Körperliche Schäden sind aber nicht nur bei einer Abhängigkeit möglich, wie die Experten betonen.

Wer ein Alkoholproblem hat, sollte sich deshalb nicht erst nach Jahren Hilfe suchen.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sport für Kinder und Erwachsene

Eltern sind oft viel damit beschäftigt, die Freizeitaktivitäten ihrer Kinder zu organisieren. Das eigene Fitnessprogramm kommt dabei schnell zu kurz. Gemeinsame …
Sport für Kinder und Erwachsene

Sind Deos mit Aluminium doch krebserregend?

Aluminium in Deos und Kosmetika steht im Verdacht, schädlich für die Gesundheit zu sein. Nun haben Schweizer Forscher neue ernst zunehmende Hinweise gefunden.
Sind Deos mit Aluminium doch krebserregend?

Schwankende Sehschärfe kann Warnzeichen für Diabetes sein

Neben Durst, starkem Harndrang oder trockener Haut können auch die Augen Indizien für Diabetes liefern. Wenn sich die Sehschärfe im laufe des Tages verändert, sollte ein …
Schwankende Sehschärfe kann Warnzeichen für Diabetes sein

Achtung! Darum können einige Mohnbrötchen gefährlich sein

Karlsruhe - Vorsicht, wer gerne eine Mohnbrötchen frühstückt: Von manchen Brötchen sollten Sie lieber die Finger lassen. Damit hätten Sie nicht gerechnet. 
Achtung! Darum können einige Mohnbrötchen gefährlich sein

Kommentare