+
Wer selbst im Alter noch mit dem Rauchen aufhört, senkt das Risiko eines Herzinfarkts und Schlaganfalls innerhalb kürzester Zeit erheblich.

Die letzte Zigarette

Rauchausstieg im Alter senkt Herzinfarkt-Risiko

Heidelberg - Rauchen oder nicht? Wer mit über 50 Jahren auf Nikotin verzichtet senkt das Risiko eines Herzinfarkt oder Schlaganfall innerhalb kurzer Zeit.

Das ergab eine Studie des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) , für die Daten von 8807 Saarländern im Alter von 50 bis 74 Jahren ausgewertet wurden. „Wir konnten zeigen, dass Raucher ein mehr als doppelt so hohes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben wie Nichtraucher“, sagte Studienleiter Hermann Brenner laut Mitteilung des DKFZ.

Ein 60 Jahre alter Raucher habe beispielsweise ein Herzinfarkt-Risiko wie ein 79 Jahre alter Nichtraucher und ein Risiko für einen Schlaganfall wie ein 69 Jahre alter Nichtraucher. Der positive Effekt bei einem Ausstieg aus dem Rauchen mache sich bereits nach kurzer Zeit bemerkbar: Verglichen mit Personen, die weiterhin rauchten, sei das Risiko für die beiden Erkrankungen bereits während der ersten fünf Jahre nach der letzten Zigarette mehr als 40 Prozent niedriger.

Weniger Herzinfarkte durch Nichtrauchergesetz

Auch das Rauchverbot in deutschen Gaststätten hat nach Ansicht von Wissenschaftlern zu einem Rückgang von Herzinfarkten beigetragen. Schon ein Jahr nach Einführung der Nichtraucherschutzgesetze 2007 und 2008 gingen Klinik-Behandlungen wegen Herzinfarkten um 8,6 Prozent zurück, heißt es in einer Studie, die 2012 federführend vom Kieler Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung erarbeitet wurde. Sie basiert auf den Daten von 3,7 Millionen Versicherten der Krankenkasse DAK.

Die Gesetze hatten insgesamt mehr als 35 000 schwere Herz-Kreislauf-Erkrankungen verhindert, wie aus Studie hervorgeht. Für diese Behandlungen in Kliniken hätten die Krankenkassen sonst rund 150 Millionen Euro ausgeben müssen.

dpa

Herzinfarkt: Heirat senkt ihr Risiko

Haare geben Hinweis auf Herzinfarkt-Risiko

Herzinfarkt bei Frauen: Die Symptome

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kassenärzte: Krankenhausreform löst Strukturprobleme nicht

Berlin - Die Krankenhausreform, die Bund und Länder ausgehandelt haben, ist gut ein halbes Jahr in Kraft. Doch die Kritik an dem Gesetz von Gesundheitsminister Gröhe …
Kassenärzte: Krankenhausreform löst Strukturprobleme nicht

So viele Stunden schlafen die Deutschen

Schlaf ist wichtig für unsere Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Einige Fakten zum Schlafverhalten der Deutschen:
So viele Stunden schlafen die Deutschen

Hinweise für Depression bei Männern

Nicht nur Lustlosigkeit und negative Stimmungen können Andeutungen für eine Depression sein. Beim Männern kann auch ein starker Alkohol- und Drogenkonsum auf eine …
Hinweise für Depression bei Männern

Trainieren auf dem Rad: Tipps für Einsteiger

Wer bei körperlicher Belastung schnell Probleme mit den Gelenken bekommt, muss auf Bewegung nicht verzichten. Radfahren etwa ermöglicht einen behutsamen Einstieg in den …
Trainieren auf dem Rad: Tipps für Einsteiger

Kommentare