Arzt
+
Die Deutschen gehen laut einer Studie deutlich seltener zum Arzt als noch Mitte der 90er Jahre.

Studie: Deutsche gehen seltener zum Arzt

Berlin - Die Deutschen gehen laut einer Studie deutlich seltener zum Arzt als noch Mitte der 90er Jahre. Damals waren es noch im Schnitt 13 Besuche pro Jahr.

 Der Wiederholungsbefragung zufolge suchen die Deutschen heute im Schnitt zehn Mal im Jahr einen Arzt auf. 1995 seien es durchschnittlich noch 13 Besuche gewesen. Das berichtet die „Bild“-Zeitung (Donnerstag) unter Berufung auf eine Umfrage im Auftrag des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW).

Grund für den Rückgang ist Experten des DIW zufolge eine bessere Vorsorge, etwa bei Zahnärzten, berichtet die Zeitung. Arztbesuche würden auch deshalb seltener, weil Patienten viele Medikamente heute selbst zahlen müssten und deshalb kein Rezept mehr bräuchten.

Der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Köhler, äußerte sich skeptisch zu den Ergebnissen. „Ob die Patienten in Deutschland mittlerweile tatsächlich deutlich weniger die Arztpraxen aufsuchen, bezweifle ich.“ Entscheidend sei, wer im Rahmen des sozioökonomischen Panels befragt worden sei.

„Über 50 Prozent der Arztkontakte entfallen auf 16 Prozent der Patienten, also auf solche, die auf Grund einer schweren Erkrankung eine häufige und regelmäßige ärztliche Betreuung brauchen.“ Durch Befragungen lasse sich - so Köhler - diese Personengruppe nur schwer erreichen. Die Arztkontakte seien aber innerhalb der Bevölkerung „sehr ungleich verteilt“.

dpa

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland
Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See
Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel
Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Meistgelesene Artikel

Mobiles Spiel für die Alzheimer-Forschung

Fast 50 Millionen Menschen weltweit leben mit Alzheimer. Nun hofft die Forschung auf neue Erkenntnisse - Dank eines mobilen Spiels.
Mobiles Spiel für die Alzheimer-Forschung

Die Zecken kommen! So schützen Sie sich 

Die Winterruhe der Zecken ist vorbei. Ist es tagsüber wärmer als sechs Grad werden die Blutsauger aktiv. Vorsicht! Zecken können FSME und Borreliose übertragen. So …
Die Zecken kommen! So schützen Sie sich 

Bekommt man vom Tragen eines BHs Brustkrebs?

Es klingt nicht wirklich logisch, trotzdem gibt es diese Ängste. Tragen Frauen regelmäßig einen BH, könnte das Krebs verursachen, so wird erzählt. Aber stimmt das …
Bekommt man vom Tragen eines BHs Brustkrebs?

Kommunikation neu lernen: Was Autismus für Familien bedeutet

Für viele ist es intuitiv: Das Gegenüber ist traurig, deshalb tröste ich. Für Autisten sind diese ungeschriebenen Regeln des sozialen Miteinanders schwer, sie müssen sie …
Kommunikation neu lernen: Was Autismus für Familien bedeutet

Kommentare