Chirurg
+
An deutschen Krankenhäusern wird die Schmerzbehandlung nach kleineren Operationen einer Studie zufolge oft vernachlässigt.

Patienten müssen leiden

Schlechte Schmerztherapie nach kleinen OP's 

Jena - In der Klinik zählen Blinddarm- oder Mandelentfernung zu den kleinen Operationen. Aber nach solchen Eingriffen müssen Patienten, laut einer Studie, mehr Schmerzen ertragen als nötig. 

An deutschen Krankenhäusern wird die Schmerzbehandlung nach kleineren Operationen einer Studie zufolge oft vernachlässigt. Patienten klagten nach Routineeingriffen wie Blinddarm- oder Mandelentfernungen über deutlich stärkere Schmerzen als etwa nach einer aufwendigeren Lungen-, Magen- oder Prostata-OP, teilte das Universitätsklinikum Jena am Donnerstag mit. Wissenschaftler aus Jena, Köln und Utrecht (Niederlande) hatten 179 verschiedene Eingriffe an mehr als 100 Kliniken untersucht. Auch bei orthopädischen Operationen gebe es Defizite. Für die Studie wurden die Schmerztherapien an den Kliniken verglichen und rund 50.000 Patienten befragt.

An deutschen Krankenhäusern wird die Schmerzbehandlung nach kleineren Operationen einer Studie zufolge oft vernachlässigt. Patienten klagten nach Routineeingriffen wie Blinddarm- oder Mandelentfernungen über deutlich stärkere Schmerzen als etwa nach einer aufwendigeren Lungen-, Magen- oder Prostata-OP, teilte das Universitätsklinikum Jena am Donnerstag mit. Wissenschaftler aus Jena, Köln und Utrecht (Niederlande) hatten 179 verschiedene Eingriffe an mehr als 100 Kliniken untersucht. Auch bei orthopädischen Operationen gebe es Defizite. Für die Studie wurden die Schmerztherapien an den Kliniken verglichen und rund 50 000 Patienten befragt.

Leitlinien der Schmerztherapie ignoriert

Bei Mandel- und Blinddarmoperationen sind die starken Schmerzen nach Angaben der Mediziner möglicherweise mit den ausgeprägten Entzündungen zu erklären, die zu den Eingriffen führten. Bei orthopädischen Operationen hingegen würden oftmals die Leitlinien zur Schmerztherapie ignoriert, wie der Jenaer Studienleiter Winfried Meißner sagte. Nur bei 16 Prozent dieser Eingriffe erhielten die Patienten bei der OP zusätzlich zur Narkose eine lokale örtliche Betäubung zur Schmerzminderung. Bei Lungen-, Darm- oder Prostataoperationen sei dies längst Standard. Auch minimalinvasive Eingriffe mit nur sehr kleinen Hautschnitten verringerten Wundschmerzen.

dpa

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland
Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel
Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat
Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Meistgelesene Artikel

Sie hatte Abnehm-Verbot - und verlor dennoch 68 Kilo

Austin - Christine Carter hat eine erstaunliche Wandlung durchgemacht: Die 28-Jährige hat in knapp zwei Jahren 68 Kilo abgenommen. Doch der wichtigste Ballast, den sie …
Sie hatte Abnehm-Verbot - und verlor dennoch 68 Kilo

Genvariante lässt Menschen älter aussehen

Wie alt jemand aussieht, hängt nicht allein vom biologischen Alter ab. Auch Erbgut und Lebensstil spielen eine Rolle. Ein einzelnes Gen scheint einen besonders großen …
Genvariante lässt Menschen älter aussehen

Workout-Trend: Was bringt Schlingentraining?

Übungen mit dem eigenen Körpergewicht sind schon anstrengend genug. Wenn man sie auf etwas wackeligem Untergrund macht, fordert das die Muskulatur erst recht. Genau das …
Workout-Trend: Was bringt Schlingentraining?

Depression: Bei Warnsignalen zum Arzt

Eine Depression kann gerade bei älteren Menschen zu weiteren gesundheitlichen Problemen führen. So ist ein mögliches Symptom Appetitlosigkeit. Solchen Signalen sollte …
Depression: Bei Warnsignalen zum Arzt

Kommentare