+
Die rheumatoiden Arthritis ist die häufigste entzündliche Erkrankung der Gelenke.

Häufigste Erkrankung der Gelenke

Die rheumatoiden Arthritis ist die häufigste entzündliche Erkrankung der Gelenke. Der Krankheitsbeginn ist oft plötzlich, mit Schmerzen in den kleinen Finger- oder Zehengelenken.

Die genaue Krankheitsursache der rheumatoiden Arthritis ist unbekannt. Man vermutet eine ererbte Veranlagung, die in Verbindung mit einer Reihe von äußeren Faktoren zu einer Fehlregulation des Immunsystems und einer sogenannten Autoimmunreaktion führt.

Forschungsergebnisse haben wesentlich zum Verständnis der entzündlichen Prozesse bei der rheumatoiden Arthritis beigetragen.

Dadurch ist es heute möglich, mit Medikamenten gezielt in Schlüsselprozesse der Krankheitsentstehung einzugreifen und die Erkrankung langfristig zu kontrollieren. Dabei wurde insbesondere die zentrale Bedeutung der sogenannten Zytokine aufgeklärt.

TNF-alpha löst Entzündung der Gelenke aus

Ein wichtiges Zytokin, das die Entzündung bei der rheumatoiden Arthritis auslöst und verstärkt, ist TNF-alpha (Tumor-Nekrose-Faktor alpha). Bei der rheumatoiden Arthritis wird es in großer Menge in der Gelenkinnenhaut von entzündeten Gelenken gefunden. TNF-alpha ist in den Gelenken von Patienten mit rheumatoider Arthritis wesentlich am Prozess der entzündlichen Gelenkzerstörung beteiligt. Diese Erkenntnisse haben Eingang in die Therapie gefunden und ermöglichen erstmals eine zielgerichtete Behandlung der Erkrankung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Roboter als Hoffnung für ALS-Kranke?

Ramat Hascharon - Die Nervenkrankheit ALS schließt Menschen immer weiter im eigenen Körper ein - bis hin zur kompletten Lähmung. Mit einem Roboter wollen Forscher dieses …
Roboter als Hoffnung für ALS-Kranke?

Keim-Alarm bei Lebensmittel-Lieferdiensten

Dortmund - Onlinehändler missachten Medienberichten zufolge bei der Lieferung frischer Lebensmittel vielfach die gesetzlichen Kühlvorschriften.
Keim-Alarm bei Lebensmittel-Lieferdiensten

US-Behörden stoppen Blutspenden wegen Zika-Virus

Im US-Bundesstaat Florida haben die Gesundheitsbehörden in zwei Bezirken alle Blutspenden aus Angst vor dem Zika-Virus gestoppt.
US-Behörden stoppen Blutspenden wegen Zika-Virus

Bahn für Bahn: Schwimmend zu mehr Fitness

Wer innerhalb weniger Wochen seine Fitness verbessern möchte, geht dafür am besten ins Schwimmbad. Denn Schwimmen bietet für den Körper ein Rund-um-Programm - Abnehmen …
Bahn für Bahn: Schwimmend zu mehr Fitness

Kommentare