Tödliche Nebenwirkung: Bayer stoppt Pille

Paris - Wegen fataler Nebenwirkungen, die möglicherweise tödlich sein können, nimmt der Chemie-Konzern Bayer in Frankreich ein Akne-Medikament vom Markt, das häufig als Anti-Baby-Pille verordnet wird.

Bei der Pille mit dem Namen "Diane 35" von Bayer wird in Frankreich jetzt die  Notbremse gezogen. Wegen möglichen tödlichen Nebenwirkungen wird das Präparat verboten. Allerdings darf "Diane 35" noch eine Zeitlang über den Ladentisch gehen. Erst in drei Monaten wird das Verbot wirksam werden. Dies kündigte die Arzneimittelaufsichtsbehörde ANSM am Mittwoch in Paris an.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum schmerzt Ihr Kopf beim Eisessen  

Vanille, Schokolade oder Mango - an der Eisdiele gibt es eine Riesen-Auswahl. Klar, bestimmte Sorten sind kleine Kalorienbomben und machen dick. Doch das Eisessen kann …
Darum schmerzt Ihr Kopf beim Eisessen  

OPs zur Gewichtsreduktion nehmen drastisch zu

Die Zahl der chirurgischen Operationen zur Behandlung von krankhaftem Übergewicht in deutschen Krankenhäusern ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen.
OPs zur Gewichtsreduktion nehmen drastisch zu

Wie viel Eisen der Körper braucht

Blässe, Abgeschlagenheit, brüchige Fingernägel - das können Hinweise auf einen Mangel an Eisen im Körper sein. Wer solche Symptome an sich feststellt, sollte keineswegs …
Wie viel Eisen der Körper braucht

Nach dem Urlaub abgespannt: Anzeichen für eine Lebererkrankung

Unerklärliche Konzentrationsschwäche und große Müdigkeit nach der Urlaubsreise? Eine Lebererkrankung könnte hierfür die Ursache sein - vor allem nach einem Urlaub im …
Nach dem Urlaub abgespannt: Anzeichen für eine Lebererkrankung

Kommentare