Drei Viertel der Bundesbürger brauchen morgens Kaffee.
+
Das schwarze Gebräu macht Müde munter.

Wachmacher

Fast jeder Deutsche braucht morgens Kaffee

Ohne Kaffee kommen die meisten Bundesbürger in der Früh offenbar nicht in die Gänge, so das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der „Apotheken Umschau“.

So können drei Viertel der Bundesbürger (75,7 Prozent) nicht auf ihre Tasse Kaffee am Morgen verzichten. Doch dabei bleibt es bei vielen nicht: Jeder Dritte (34,1 Prozent) gab an, im Laufe eines Tages mindestens fünf Tassen Kaffee zu sich zu nehmen.

Besonders süchtig nach ihrer Dosis Koffein zeigten sich Berufstätige (80,2 Prozent), aber auch Rentner und Pensionäre (84,8 Prozent). Für die repräsentative Umfrage befragte die GfK Marktforschung Nürnberg 1986 Männer und Frauen ab 14 Jahren.

So gesund ist Kaffee: Die fünf wichtigsten wissenschaftlichen Studien

Kaffee: Die fünf wichtigsten Studien 

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel
Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat
Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See
Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Meistgelesene Artikel

Zahnschmerzen im Urlaub: Broschüre hilft beim Arztbesuch

Der Zahnarztbesuch im Urlaub lässt sich manchmal nicht vermeiden. Was Urlauber dann beachten sollten, steht in einer neuen Broschüre für die beliebten europäischen …
Zahnschmerzen im Urlaub: Broschüre hilft beim Arztbesuch

Macht das Sitzen auf einer Klobrille krank?

Nur zu Hause sitzt es sich bedenkenlos auf der Klobrille. Auf öffentlichen ist das schon anders. Aber kann man eigentlich vom Toilettensitzen Geschlechtskrankheiten …
Macht das Sitzen auf einer Klobrille krank?

Wenn der Kiefer knackt und schmerzt 

Es knirscht, es knackt, und es schmerzt im Kiefer. Den Namen der Störung, die dahintersteckt, kennt fast niemand: Craniomandibuläre Dysfunktion. Doch ungewöhnlich sind …
Wenn der Kiefer knackt und schmerzt 

Migräne: Forscher entschlüsseln Ursache 

Migräne ist unberechenbar. Betroffene leiden unter heftigen Schmerzen. Ein Forscherteam hat nun neue Hinweise auf die Ursache der Kopfschmerzattacken gefunden.  
Migräne: Forscher entschlüsseln Ursache 

Kommentare