+
Nur noch Haut und Knochen: Junge Frauen verbreiten Magersucht-Foto im Netz. 

Video

"Thinspiration" - gefährlicher Trend im Internet

Magersucht ist eine krankhafte Esstörung an der vor allem junge Mädchen und Frauen erkranken. Jugendschützer warnen jetzt vor einschlägigen Webseiten und einem neuen Trend. 

Auf Facebook, Twitter oder Pinterest tauchen immer wieder unerwartet Fotos von ultra-dünnen, knochigen Frauen auf, die meistens knapp bekleidet sind. Wie das Onlineportal Medicaldaily.com berichtet, sind demnach auf jedem zweiten Bild nur Körperteile von Frauen zu sehen. Vor allem Becken, Bauch oder Oberschenkel stehen im Fokus. Kopf oder das Gesicht fehlen ganz.  

Eine Studie hat nun systematischFotos in Social-Media Netzwerken untersucht, die mit dem Hashtag #Thinspo oder #Thinspiration versehen sind. 

Dabei konnten die Wissenschaftler Unterschiede feststellen. Etwas mehr Muskelkraft und mehr Fitness zeigten demnach die Bilder auf Pinterest. Auch wären mehr Köpfe dabei. Dagegen wären die Fotos auf Twitter "knochiger, einteiliger und mehr sexualisiert". 

Auf Twitter sei jüngeres Publikum unterwegs und das wäre einfach schneller zu beeindrucken, meinen die Forscher.

Gefährlicher Trend

Fotos dieser Art sind jedoch alles andere als harmlos. "Objektivierte" Bilder von Frauen können bei Zuschauerinnen zu Depressionen, Angst, Körper Scham, und sexuelle Funktionsstörungen auslösen.

Experten raten Eltern deswegen dringend die Social-Media-Aktivitäten ihr Kinder zu überwachen. Infos über Risiken und Schutz zum Jugendschutz finden Eltern im Internet unter www.jugendschutz.net

Anleitung zur Magersucht: Jugendschützer warnen vor Websites

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadt München warnt vor Norovirus

In München grassiert das Norovirus. Über 50 Ausbrüche in Schulen und Kindertagesstätten haben die Gesundheitsbehörden schon registriert. Um weiter Fälle von …
Stadt München warnt vor Norovirus

„Dornröschen-Syndrom“: 22-Jährige schläft seit Monaten

Stockport - Die 22-Jährige Beth Goodier leidet unter dem „Dornröschen-Syndrom“ und verbringt 75 Prozent ihres Lebens schlafend. Was wie ein Märchen klingt, ist für alle …
„Dornröschen-Syndrom“: 22-Jährige schläft seit Monaten

Wenn Computerspiele nicht mehr loslassen

Ein eigener Computer hat in Zimmern von Kindern unter 12 Jahren nichts verloren, sagen Experten. Denn unkontrolliertes Spielen kann zur Sucht werden. Bedroht sind vor …
Wenn Computerspiele nicht mehr loslassen

Stephen Hawking nennt Lösung für eines der größten Probleme der Menschheit

Der Astrophysiker Stephen Hawking ist einer der herausragendsten Wissenschaftler unserer Zeit. Nun hat der Brite eine Lösung für eines der größten Probleme der …
Stephen Hawking nennt Lösung für eines der größten Probleme der Menschheit

Kommentare