+
Kerzen bilden eine rote Schleife. Dies ist ein Symbol für den Kampf gegen Aids.Foto: Florian Schuh/Archiv

Welt-Aids-Tag: Experten sehen keinen Grund zur Entwarnung

Köln - Weltweit wird heute der Welt-Aids-Tag begangen. Der von der AIDS-Organisation der Vereinten Nationen (UNAIDS) organisierte Tag findet jedes Jahr am 1. Dezember statt.

Nach drei Jahrzehnten Aids-Prävention gebe es trotz deutlicher Erfolge in Deutschland keinen Grund zur Entwarnung, sagte Elisabeth Pott, Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), vorab.

2013 seien 550 Menschen hierzulande an Aids gestorben, weil ihre Erkrankung erst spät diagnostiziert worden sei. Bundesweit leben rund 80 000 Menschen mit HIV. Weltweit sind rund 35 Millionen Menschen mit dem Virus infiziert.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Magic Mushrooms“ können bei Depressionen helfen

Halluzinogene Pilze sogenannte „Magic Mushrooms“ können Krebspatienten mit Ängsten und Depressionen helfen. Der berauschende Inhaltsstoff zeigt laut aktuellen Studien …
„Magic Mushrooms“ können bei Depressionen helfen

Blickkontakt: Frauen gucken anders als Männer

Ein Blick in die Augen verrät mehr als tausend Worte. Der Augenkontakt ist ein wichtiger Teil in der nonverbalen Kommunikation. Doch bei Frauen und Männern gibt es einen …
Blickkontakt: Frauen gucken anders als Männer

Spielsucht bei Kindern früh erkennen

Früher waren es vor allem Spielautomaten, die Kinder und Jugendliche zum Zocken verleiteten. Mit dem Internet ist es viel schwieriger für Eltern geworden, den Überblick …
Spielsucht bei Kindern früh erkennen

Noro-Alarm in München: Das sagt eine Expertin

München - Im Vergleich zum vergangenen Jahr gibt es in München deutlich mehr Ausbrüche des Noro-Virus. Eine Expertin erklärt, worauf zu achten ist.
Noro-Alarm in München: Das sagt eine Expertin

Kommentare