+
Zähneputzen schützt vor Krebs

Zähneputzen schützt vor Krebs

Baierbrunn - Wer sein Gebiss richtig pflegt, kann seine Zähne vor Karies bewahren. Jetzt haben Forscher in einer Studie eine weitere positive Wirkung entdeckt: Mundhygiene schützt auch vor Krebs.  

Regelmäßige Mundhygiene schützt nicht nur Zähne und Zahnfleisch, sondern kann auch dazu beitragen, Krebserkrankungen der Speiseröhre und der Atemwege zu verhindern, berichtet die "Apotheken Umschau".

Wissenschaftler aus Japan fanden dies in einer Studie mit 856 Krebspatienten und 2696 Kontrollpersonen heraus. Wer zweimal täglich gründlich putzte, hatte bereits einen Vorteil gegenüber Einmalputzern.

Der Zahn: Von Krone bis Wurzel

Der Zahn: Von Krone bis Wurzel

Laut den Untersuchungen erzeugen Bakterien im Mund krebserregendes Acetaldehyd. Durch die regelmäßige Zahnpflege, werden die Bakterien und die krebserregenden Substanzen einfach weggebürstet. Nach der Studie profitieren auch Menschen, die stark Rauchen oder regelmäßig Alkohol trinken vom Zähneputzen.

Quelle:

onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/hed.21649/abstract

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krankenkasse: "Pokémon Go bringt Kinder in Bewegung"

Die virtuelle Monsterjagd an der frischen Luft bringt nach Ansicht der Techniker Krankenkasse (TK) in Bayern faule Stubenhocker in Bewegung.
Krankenkasse: "Pokémon Go bringt Kinder in Bewegung"

Drogen auf Rezept: Staatliche Cannabis-Agentur geplant

Hannover - Cannabis auf Rezept - einige Ärzte befürworten diese Form Schmerztherapie. Doch die Patienten haben mit Hürden zu kämpfen. Eine staatliche Cannabis-Agentur …
Drogen auf Rezept: Staatliche Cannabis-Agentur geplant

Auf Speisezutaten achten: Säure kann den Zähnen schaden

Obst und Saft sind zwar gesund, das gilt aber eher nicht in Bezug auf die Zähne: Viel Säure kann den Zahnschmelz schädigen. Mit ein paar Tipps lässt sich gegensteuern.
Auf Speisezutaten achten: Säure kann den Zähnen schaden

Die Leber leidet stumm: Hepatitis oft lange unentdeckt

Die Vielzahl der Hepatitis-Viren kann verwirren. Sorgen macht Forschern in Deutschland, dass eine chronische Leberentzündung bei Typ B und C oft lange unentdeckt bleibt.
Die Leber leidet stumm: Hepatitis oft lange unentdeckt

Kommentare