+
Steuererklärung für Senioren: Eine kostenlose Bescheinigung enthält alle steuerrechtlich relevanten Beträge mit Hinweisen, in welchen Zeilen des Steuerformulars "Anlage R" was einzutragen ist. Foto: Jens Schierenbeck

Hilfe für Senioren bei der Steuererklärung

Kostenlose Bescheinigung: Der Rentenversicherungsträger hilft Senioren bei der Steuererklärung. Informationen darüber, welche Beträge relevant sind und wo was eingetragen werden muss, können Senioren ganz einfach anfordern.

Berlin (dpa/tmn) - Senioren können bei ihrer Steuererklärung Unterstützung des Rentenversicherungsträgers bekommen. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin hin.

Auf Wunsch verschickt die Rentenversicherung eine kostenlose Bescheinigung. Diese enthält alle steuerrechtlich relevanten Beträge mit Hinweisen, in welchen Zeilen der Steuerformulare "Anlage R" und "Anlage Vorsorgeaufwand" die jeweiligen Werte einzutragen sind.

Die Bescheinigung kann per Brief, Fax oder E-Mail beim Rentenversicherungsträger angefordert werden. Möglich ist auch ein Anruf beim gebührenfreien Servicetelefon der Deutschen Rentenversicherung unter der Nummer 0800/10 00 48 00.

Wichtig zu beachten: Bei der Anforderung ist die persönliche Rentenversicherungsnummer anzugeben. Wer eine Hinterbliebenenrente bezieht, gibt die Versicherungsnummer des Verstorbenen an. Wurde die Bescheinigung einmal beantragt, wird sie von der Rentenversicherung in den Folgejahren automatisch versandt.

Service:

Weitere Informationen bietet die Broschüre "Versicherte und Rentner: Informationen zum Steuerrecht" von der Deutschen Rentenversicherung. Sie kann im Internet abgerufen werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alles über Zucker: Süß und beliebt - oder schädlich?

Nach dem Zuckergenuss wird es spürbar: Ein Gefühl von Leichtigkeit wird ausgelöst, die Konzentration steigt, die Nervosität sinkt. Doch Zucker ist nicht nur süß, sondern …
Alles über Zucker: Süß und beliebt - oder schädlich?

Viel zu viel: Zuckerhaltige Erfrischungsgetränke

26 Stück Würfelzucker können nach einem Test der Verbraucherorganisation Foodwatch in einem Energydrink stecken. Viel zu viel - sagen nicht nur die Tester.
Viel zu viel: Zuckerhaltige Erfrischungsgetränke

Foodwatch weiß, wie viel Zucker in Ihrem Getränk ist

26 Stück Würfelzucker können nach einem Test der Verbraucherorganisation Foodwatch in einem Energydrink stecken. Viel zu viel - sagen nicht nur die Tester.
Foodwatch weiß, wie viel Zucker in Ihrem Getränk ist

Vorsicht bei der Untermiete - Worauf sie achten müssen

München - Münchner sollen Zimmer an Studenten vermieten, appelliert OB Dieter Reiter – wir erklären, worauf man achten muss.
Vorsicht bei der Untermiete - Worauf sie achten müssen

Kommentare