Chinesisch auf dem Vormarsch

München - In Zeiten der Globalisierung nimmt die Bedeutung von Fremdsprachen stetig zu. Auch das Interesse an Chinesisch ist stark gewachsen: Immer mehr Schüler lernen die fernöstliche Sprache.

Das Interesse an der chinesischen Sprache und Kultur hat an Schulen in Deutschland deutlich zugenommen. Im Schuljahr 2010/11 gab es mindestens 232 Schulen, die Chinesisch als Fremdsprache im Unterricht oder in einer Arbeitsgemeinschaft – oft schulübergreifend – anboten. Im Vergleich zu einer Erhebung vor vier Jahren hat sich die Zahl damit um 45 Prozent erhöht. Am Unterricht nahmen mindestens 5800 Schüler teil.

Top Ten der unbeliebten Berufe

Top Ten der unbeliebten Berufe

Stark gestiegen ist auch der Umfang deutsch-chinesischer Schulpartnerschaften, von denen 210 bekannt sind. Vor vier Jahren lag die Zahl dieser Partnerschaften noch bei 144. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Erhebung des Pädagogischen Austauschdienstes der Kultusministerkonferenz. Chinesisch hat im Vergleich zu anderen modernen Fremdsprachen in der Schule aber nach wie vor Exotenstatus. Die Kultusministerkonferenz führt seit mehreren Jahren einen intensiven Dialog mit Partnern in China.

Ziel ist es, die Rahmenbedingungen für den deutsch-chinesischen Austausch im Bildungsbereich zu verbessern. So werden Schulpartnerschaften gefördert, für Lehrkräfte werden Fortbildungen und Hospitationen durchgeführt. Eine Stiftungsprofessur an der Universität Göttingen, die auch aus Mitteln der chinesischen Organisation „Hanban“ finanziert wird, ermöglicht zudem länderübergreifend eine qualifizierte Lehrerausbildung für Chinesisch als Fremdsprache.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland
Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat
Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See
Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Meistgelesene Artikel

Lass dir Zeit: Wenn der neue Job überfordert

Die ersten Wochen im neuen Job sind fast immer eine Achterbahnfahrt. In einem Moment läuft noch alles gut, dann ist wieder alles zuviel. Was aber, wenn das Gefühl von …
Lass dir Zeit: Wenn der neue Job überfordert

Portfolio: Wunschrendite ermitteln, Risiko begrenzen

Auch mit hohen Aktienquoten, die Rendite generieren sollen, lässt sich ein Portfolio sinnvoll gegen starke Verluste absichern. Ein Instrument dazu sind beispielsweise …
Portfolio: Wunschrendite ermitteln, Risiko begrenzen

Unis immer internationaler: Gut 127 000 Geförderte beim DAAD

90 Jahre alt wurde der Deutsche Akademische Austauschdienst im Vorjahr. Doch auf den Lorbeeren ausruhen kann sich die Organisation nicht. Mit fast einer halben Milliarde …
Unis immer internationaler: Gut 127 000 Geförderte beim DAAD

Studie: Jeder Vierte arbeitet regelmäßig abends

Beschäftigte in Deutschland arbeiten häufig abends - so das Ergebnis einer neuen Studie. Sie zeigt auch, wie es um die Schicht- und Sonntagsarbeit bestellt ist.
Studie: Jeder Vierte arbeitet regelmäßig abends

Kommentare