+
In einigen Studienfächern bleiben Frauen unter sich - etwa in Sprachheilpädagogik oder Frühpädagogik.

Typische Studiengänge für Frauen

Die fünf Studienfächer mit dem höchsten Frauenanteil

Während Männer bei den technischen Studiengängen deutlich dominieren, sind Frauen bei den sozialorientierten Fächern in absoluter Überzahl. Eine typische Frauendomäne ist aber auch Textilgestaltung.

Bonn - Wer Sprachheilpädagogik/Logopädie studiert, ist hauptsächlich von Kommilitoninnen umgeben. Nicht einmal 10 Prozent der Studierenden in dem Fach sind Männer. Ähnlich sieht es in anderen pädagogischen Fächern aus. Die Top 5 der Studienfächer mit dem höchsten Frauenanteil:

Platz 1: Sprachheilpädagogik/Logopädie (Frauenanteil: 92,9 Prozent)

Platz 2: Textilgestaltung (Frauenanteil: 90,4 Prozent)

Platz 3: Gehörlosen-/Schwerhörigenpädagogik (Frauenanteil: 90,0 Prozent)

Platz 4: Frühpädagogik (Frauenanteil: 88,0 Prozent)

Platz 5: Innenarchitektur (Frauenanteil: 86,3 Prozent)

Die Daten stammen vom Statistischen Bundesamt, beziehen sich auf das erste Studienfach bei den Studierenden insgesamt und auf das Wintersemester 2014/2015.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Arbeiten in der Bio-Branche

Bioprodukte werden immer beliebter. Von der Landwirtschaft bis zum Handel: Fachkräfte werden entlang der ganzen Wertschöpfungskette gesucht. Gute Voraussetzungen für …
Arbeiten in der Bio-Branche

Hohe Hürden für Verdachtskündigung

In schwerwiegenden Fällen kann der Arbeitgeber auch wegen Verdacht kündigen. Die Hürden dafür sind aber extrem hoch.
Hohe Hürden für Verdachtskündigung

Jeder Zweite hat sich schon einmal in den Kollegen verguckt

Eigentlich ist es eine Art Faustregel, Berufliches und Privates zu trennen. Das klappt aber nicht immer so. Eine Befragung des Instituts Innofact zeigt, dass die …
Jeder Zweite hat sich schon einmal in den Kollegen verguckt

Kündigungsschutzverfahren

Berufstätige Schwangere stehen unter besonderem Schutz. Ein Arbeitgeber kann eine Frau in dieser Situation kaum kündigen. Nur unter bestimmten Bedingungen und mit …
Kündigungsschutzverfahren

Kommentare