+
Junge Menschen sollten sich ihre Ausbildung mit großer Sorgfalt auswählen. Brechen sie die Lehre später ab, fehlt ihnen häufig eine geeignete Alternative.

Falsche Ausbildungswahl führt oft zu großer Verunsicherung

Eltern sollten darauf achten, dass ihr Kind von Anfang an eine gut begründete Berufswahl trifft. Denn ein Ausbildungsabbruch kann für junge Menschen weitreichende Folgen haben - etwa wenn sie die berufliche Orientierung verlieren.

München - Stolpern Sohn oder Tochter in eine Ausbildung hinein, die gar nicht zu ihnen passt, sind die Folgen oft weitreichend und die Kosten häufig hoch, warnt Martin Neumann vom Berufspsychologischen Service der Arbeitsagenturen München, Rosenheim, Weilheim und Freising.

Service: 

Kontakt zur Agentur für Arbeit und Terminvereinbarungen gibt es kostenfrei über die Hotline 0800/45 555 00.

Die Folge sei nicht selten eine große Verunsicherung. Viele junge Erwachsene wissen nach einem Scheitern überhaupt nicht mehr, was sie wollen. Hinzu kommt bei einem Ausbildungsabbruch der Druck, dass es das nächste Mal klappen muss. Neumann rät deshalb dazu, das Thema Berufswahl von Anfang an ernst zu nehmen und alle Hilfsangebote auszuschöpfen. Dazu gehört zum Beispiel eine gründliche Analyse der Stärken und Schwächen der Jugendlichen sowie der Interessen. Dabei helfen Berufsberater der Arbeitsagenturen, aber auch der Kammern.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wechsel in Teilzeit führt bei Männern zu Gehaltseinbußen

Familienzuwachs, Pflege von Angehörigen, ein Fernstudium - die Gründe für Teilzeit sind vielfältig. Männer stoßen dabei beim Chef allerdings oft nicht auf allzu viel …
Wechsel in Teilzeit führt bei Männern zu Gehaltseinbußen

Vater mit Kind

Vater mit Kind

Was bringt Achtsamkeit für den Beruf?

Noch eine Aufgabe mehr und noch eine: So mancher Berufstätige fühlt sich im Dauerstress. Wer auf der Suche nach Strategien zur Stressprävention ist, stößt fast …
Was bringt Achtsamkeit für den Beruf?

Elternzeit: Erst mit fertigen Plänen zum Chef gehen

Ein Jahr, zwei Jahre oder nur ein paar Monate? Bei der Elternzeit-Planung sind berufstätige Mütter und Väter flexibel. Sie müssen aber einiges beachten. Und sie sollten …
Elternzeit: Erst mit fertigen Plänen zum Chef gehen

Kommentare