+
2015 fielen die Feiertage bereits ungünstig für Arbeitnehmer, 2016 wird es nicht viel besser.

Mit Tabelle zum Planen

Feiertage 2016: So nutzen Sie die Brückentage optimal

Berlin - 2015 hatten Arbeitnehmer bereits Pech mit den Feiertagen. 2016 sieht es nicht besser aus - doch mit etwas Vorausplanung kann das ein oder andere verlängerte Wochenende herausgeholt werden. Wir sagen Ihnen, was Sie beachten müssen.

Mal schnell ein paar Tage wegfahren, kurz ans Meer oder in die Berge: Feiertage sind für Arbeitnehmer, Studenten und Schüler eine willkommene Gelegenheit für einen Kurzurlaub oder ein paar entspannte Tage daheim. Doch 2015 war es schon eng und eher schwierig mit der Planung von Brückentagen. Kommendes Jahr, 2016, liegen die Feiertage wieder nicht optimal: Zwei von neun fallen auf einen Sonntag, die übrigen auf einen Freitag oder einen Montag.

Brückentage 2016: Guter Start im Januar mit zwei Feiertagen

Die Bayern können sich noch am meisten freuen, denn im Freistaat gibt es - wie fast immer - die meisten Feiertage. Doch auch in anderen Bundesländern kann man mit der richtigen Vorausplanung doch noch etwas aus den Feiertagen herausholen und ein paar Brückentage ausnutzen.

Wenn man an Silvester etwas zu tief ins Glas geschaut hat, kommt das darauffolgende Wochenende optimal zum Auskatern: Der 1. Januar fällt nämlich auf einen Freitag. Wer einen kulanten Chef hat, kann bereits in der Woche danach auf ein verlängertes Wochenende hoffen oder sich zwei Brückentage frei nehmen: Heilig drei König fällt 2016 nämlich auf einen Mittwoch und das bietet sich natürlich perfekt als Start in ein verlängertes Ski-Wochenende an - allerdings kommen nicht alle Bundesländer in den Genuss dieses Feiertags.

Brückentage 2016: Frühjahr voller freier Gelegenheiten

Die nächsten Feiertage sind dann erst wieder über Ostern im Kalender verzeichnet, traditionell sind der Karfreitag, der Ostersonntag und der Ostermontag frei. Pech dagegen haben Arbeitnehmer 2016 mit dem Tag der Arbeit am 1. Mai: Der fällt nämlich auf einen Sonntag. Doch schon in der darauffolgenden Woche gibt es wieder ein Brückentag-Zuckerl: Christi Himmelfahrt ist am 5. Mai (Donnerstag). 

An Pfingsten ist der Montag, 16. Mai, ein Feiertag. Zehn Tage später wird in vielen Bundesländern Fronleichnam gefeiert - nämlich in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Fronleichnam fällt 2016 natürlich auch wieder auf einen Donnerstag, so wie jedes Jahr - und die Brückentagsjäger dürfen sich freuen.

Brückentage 2016: Mit der richtigen Planung wird's ein goldener Feiertagsherbst

Bis August gibt es dann erst mal keinen Feiertag mehr. In Bayern und im Saarland wird am 15. August Mariä Himmelfahrt gefeiert, 2016 ist das ein Montag. Wer in Augsburg wohnt, bekommt noch einen weiteren Feiertag geschenkt: Das Augsburger Friedensfest ist 2016 ebenfalls an einem Montag (8. August). Und auch der bundesweite Tag der Deutschen Einheit fällt auf einen Montag.  

Wenn es dann in grauen November geht und viele Menschen gerne in den Süden und in die Sonne fliegen würden, ist wieder gute Planung notwendig. In einigen Bundesländern ist Allerheiligen ein Feiertag (1. November) - er fällt auf einen Dienstag. In diesem Fall könnte also ein kleiner Kurztrip ans Meer schon am Wochenende davor stattfinden.

Brückentage 2016: Kein Weihnachten für Arbeitnehmer

Vor den Weihnachtsfeiertagen 2016 rät sich dann ein früher Festtagseinkauf: Heiligabend fällt auf einen Samstag (allerdings haben die meisten Geschäfte hier noch bis Mittag geöffnet), der 1. Weihnachtsfeiertag demnach auf einen Sonntag und am Montag, dem 2. Weihnachtstag, gibt es immer noch nichts zu kaufen. Zeit also, sich vom Trubel der Vorweihnachtszeit und des vorangegangenes Jahres ausgiebig zu erholen.

Alle Feiertage/Brückentag 2016 im Überblick

Feiertage Datum Tag
Neujahr 1. Januar 2016 Freitag
Heilig Drei König* 6. Januar 2016 Mittwoch
Karfreitag 25. März 2016 Freitag
Ostermontag 28. März 2016 Montag
Tag der Arbeit 1. Mai 2016 Sonntag
Christi Himmelfahrt 5. Mai 2016 Donnerstag
Pfingstmontag 16. Mai 2016 Montag
Fronleichnam** 26. Mai 2016 Donnerstag
Mariä Himmelfahrt***** 15. August 2016 Montag
Tag der Deutschen Einheit 3. Oktober 2016 Montag
Reformationstag*** 31. Oktober 2016 Montag
Allerheiligen**** 1. November 2016 Dienstag
1. Weihnachtsfeiertag 25. Dezember 2016 Sonntag
2. Weihnachtsfeiertag 26. Dezember 2016 Montag

* Feiertag in Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt

** Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland

*** Feiertag in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

**** Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland

***** Bayern und Saarland

Wer bekommt die Feiertage im Büro frei: Was, wenn man sich nicht einigen kann?

Am besten eine Runde Schnick Schnack Schnuck spielen oder eine Münze werfen oder das Los entscheiden lassen: Das wären wohl die einfachsten Varianten, um zu klären, wer Urlaub nehmen darf und wer sich hinten anstellen muss. Denn im Büro ist es nicht immer einfach, sich zu einigen - vor allem dann nicht, wenn auch noch wenige mögliche Brückentage zur Verfügung stehen, so wie das 2016 der Fall sein wird.

Aber es gibt natürlich auch eine gesetzlich Regelung. Mütter und Väter von schulpflichtigen Kindern haben Vorrang vor Alleinstehenden. Gerade wenn die Kinder noch klein sind, muss den Eltern die freie Zeit zugestanden werden. Ältere Arbeitnehmer bekommen den Brückentagszuschlag vor jüngeren Kollegen. Keinen Unterschied gibt es hingegen bei Teilzeit- und Vollzeitkräften - die müssen sich untereinander einigen. Immer frei nehmen darf ein Arbeitnehmer aber natürlich dann, wenn persönliche Gründe vorliegen, also wenn er etwa auf die Beerdigung eines nahen Angehörigen muss.

Der Blick auf den Kalender 2016 lässt Arbeitnehmer also nicht sofort im Freudentaumel an die Decke springen. Aber wer Glück hat und auch ein bisschen Planung investiert, kann trotzdem das ein oder andere verlängerte Wochenende herausholen.

sb/pak

Sophie Bamler

Sophie Bamler

E-Mail:info@merkur.de

Google+

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schon 15 Jahre früher in Rente? So klappt's!

Jahrzehntelang arbeiten und dann nur eine kleine Rente bekommen - das kann ziemlich frustrieren. Aber was wäre, wenn Sie schon viele Jahre früher in Rente gehen …
Schon 15 Jahre früher in Rente? So klappt's!

Im ersten Semester möglichst auf Nebenjob verzichten

Ein Nebenjob ist für viele Studierende eine wichtige Finanzierungsquelle. Gerade der Start fordert aber die Konzentration, so dass sie lieber überlegen sollten, wie sich …
Im ersten Semester möglichst auf Nebenjob verzichten

Welche Rechte haben Arbeitnehmer bei Überstunden?

Manchmal dauert es etwas länger im Büro - das kennen die meisten Arbeitnehmer. Wenn Überstunden aber zur Regel werden, wird es unangenehm. Nicht alles ist erlaubt.
Welche Rechte haben Arbeitnehmer bei Überstunden?

Sexuelle Belästigung im Job: Neuer kostenloser Ratgeber

Frauen sollten sich sexuelle Provokationen am Arbeitsplatz nicht gefallen lassen. Doch die Verunsicherung ist groß - schließlich haben sie es mit einem Kollegen oder …
Sexuelle Belästigung im Job: Neuer kostenloser Ratgeber

Kommentare