Die anfallenden Kosten für weiterbildende Maßnahmen sollten vorher gut kalkuliert werden. Foto: Michael Rosenfeld
+
Die anfallenden Kosten für weiterbildende Maßnahmen sollten vorher gut kalkuliert werden.

Förderungsmöglichkeiten

Finanzierung von Weiterbildungen: Das sollte man beachten

Viele Arbeitnehmer kennen die Situation bestens: Die nächste Weiterbildung steht an. Bei der Finanzierung sollte auf zahlreiche Dinge geachtet werden.

Bonn - Gerade bei längeren Weiterbildungen wie einem Fernstudium sind viele unsicher, ob sie sich das leisten können. Um Klarheit zu bekommen, sind folgende Kosten zu berücksichtigen: Der Preis für die Weiterbildung sowie eventuell anfallende Anmeldegebühren und Prüfungskosten.

Dann sind, laut dem Deutschen Institut für Weiterbildung, Studienmaterialien und die erforderliche Literatur zu überschlagen. Hinzu kommen Kosten für Fahrt, Unterbringung und Verpflegung. Und Eltern müssen unter Umständen Ausgaben für die Kinderbetreuung einkalkulieren.

In einem zweiten Schritt sollte man sich dann erkundigen, welche Förderungsmöglichkeiten es gibt. Möglicherweise unterstützt der Arbeitgeber die Weiterbildung und gibt Geld dazu. Je nach Weiterbildung kommt auch eine staatliche Förderung etwa im Rahmen des Meister-Bafögs infrage. Gut ist, sich dazu etwa von den Arbeitsagenturen oder Kammern beraten zu lassen. Auch das Servicetelefon des Bildungsministeriums hilft unter 030/20179090 weiter.

dpa/tmn

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland
Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat
Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See
Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Meistgelesene Artikel

Kein Lob vom Chef: Wie Mitarbeiter damit umgehen

Keiner merkt, was wir hier eigentlich machen! Partner und Freunde können es schon nicht mehr hören. Doch wenn Vorgesetzte einfach nicht loben, können Teams selbst etwas …
Kein Lob vom Chef: Wie Mitarbeiter damit umgehen

Ab 13 Jahren: Ferienjob für Jugendliche

Das Taschengeld aufbessern: Ihren ersten Ferienjob dürfen Jugendliche bereits mit 13 Jahren antreten - allerdings zu bestimmten Bedingungen. Was für ältere Jugendliche …
Ab 13 Jahren: Ferienjob für Jugendliche

Arbeitsrecht: Abfindungen nach Schnelligkeit vergeben

Baut eine Firma Stellen ab, locken zum Teil große Abfindungen. Und wer sich zu spät meldet, kann leer ausgehen. Dagegen klagte zuletzt ein Mitarbeiter, der für eine …
Arbeitsrecht: Abfindungen nach Schnelligkeit vergeben

Ausbildung in Teilzeit: Arbeitsagenturen vermitteln

Wer als Teenager Nachwuchs bekommt, kann eine Ausbildung in Vollzeit oft nur schwer absolvieren. Kind und Job unter einen Hut zu bringen, ist häufig zu viel. Doch es …
Ausbildung in Teilzeit: Arbeitsagenturen vermitteln

Kommentare