+

Arbeiten und reisen

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Doch ohne das nötige Kleingeld gibt es erst gar keine Reise. Um trotzdem ferne Länder bereisen zu können, gibt es das Angebot "Work and Travel.

Ein paar Monate in einem fremden Land verbringen, Abenteuer erleben und die Freiheit genießen - das ist der Traum vieler junger Menschen. Den wenigsten gelingt es jedoch, im Vorfeld eine große Summe Geld zusammenzusparen, nicht jeder kann von seinen Eltern ausreichend "gesponsert" werden. Bei den meisten Travellern reißt deshalb bereits das Flugticket ein Loch in den Geldbeutel. Große Sprünge sind dann im Ausland selbst nicht mehr möglich.

Eine schöne Möglichkeit, den Auslandsaufenthalt vor Ort zu finanzieren, sind Gelegenheitsjobs wie etwa die Mithilfe bei der Obsternte. Die Kasse klingelt, man lernt neue Menschen kennen und die Urlaubsreise kann fortgesetzt werden. Einzige Voraussetzung: zeitliche Flexibilität und die Bereitschaft, auch mal auf Luxus und Komfort zu verzichten.

Allerdings müssen bestimmte Formalitäten beachtet werden. Dazu gehört in vielen Ländern unter anderem die Beantragung eines speziellen Visums sowie einer Steuernummer. Wer sich dem Bürokratiedschungel alleine nicht gewachsen fühlt, kann sich an Profis wie beispielsweise das American Institute For Foreign Study wenden, das mit 15 Büros weltweit vertreten ist. Das spezielle Angebot "Work and Travel" gilt für Australien, Kanada und Neuseeland.

Unter www.aifs.de erhalten Interessenten nähere Informationen. Eine Kontaktaufnahme mit den Mitarbeitern ist auch per Chat möglich. (djd/pt)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warten auf den Anruf: Ständige Erreichbarkeit macht krank

Für viele Arbeitnehmer ist der gelegentliche Blick in die E-Mails nach Feierabend selbstverständlich. Experten warnen jedoch: Wer im Kopf ständig erreichbar ist, …
Warten auf den Anruf: Ständige Erreichbarkeit macht krank

Die Taschengeldfrage: Umgang mit Geld erlernen

Das erste „Gehalt“ gibt’s von Mama und Papa. So kann der Nachwuchs den Umgang mit Geld schon früh erlernen. Doch viele Eltern sind sich unsicher, wie viel Taschengeld …
Die Taschengeldfrage: Umgang mit Geld erlernen

Gewerkschaft muss für Streikfolgen zahlen

Eigentlich müssen Gewerkschaften für Streikschäden kaum haften. Bei der Lotsengewerkschaft GdF ist das jetzt anders: Ihr kreidet das Bundesarbeitsgericht einen Verstoß …
Gewerkschaft muss für Streikfolgen zahlen

Schweißgeruch im Büro: Kollege zurückhaltend ansprechen

Gerüche und dessen Wahrnehmung sind eine heikle Angelegenheit - vor allem am Arbeitsplatz. Wenn das Deo oder das Parfüm des Kollegen versagen, sollte man mit den …
Schweißgeruch im Büro: Kollege zurückhaltend ansprechen

Kommentare