Praktikum Vergütung
+
Die Höhe der Praktikumsvergütung schwankt mit der Branche: Am besten verdienen Hospitanten laut einer Stichprobe im Bereich Konsumgüter.

Stichprobe

Das verdienen Praktikanten

Bochum - Ein Praktikum verbessert die Chancen beim Berufseinstieg oftmals drastisch. Die Bezahlung fällt zumeist allerdings mager aus. Ein Lichtblick: Innerhalb der letzten Jahre hat sich die durchschnittliche Vergütung mehr als verdoppelt.

Verdienten Praktikanten 2009 durchschnittlich noch 160 Euro, waren es 2013 rund 400 Euro. Da hat die Onlinebörse meinpraktikum.de in einer nicht-repräsentativen Studie ermittelt. Ausgewertet wurden mehr als 13 000 Praktikabewertungen von Nutzern.

Zufriedenheit der Praktikanten steigt mit Bezahlung

Am meisten Geld für ein Praktikum gibt es den Nutzerangaben zufolge in Hamburg - durchschnittlich 468 Euro. Dort registrierte die Seite auch die zufriedensten Praktikanten. Am wenigsten wird den Erfahrungsberichten zufolge in Mecklenburg-Vorpommern gezahlt, nämlich nur 60 Euro pro Monat. Generell steigt der Anteil von zufriedenen Praktikanten mit der Bezahlung: Die Mehrheit (80 Prozent) der Befragten ist ab einer Vergütung von 500 Euro im Monat zufrieden.

Im Hinblick auf die unterschiedlichen Branchen wurden die Durchschnittsgehälter der Jahre 2012/2013 verglichen: In der Stichprobe haben Praktikanten in der Konsumgüterbranche mit knapp 800 Euro am besten verdient. Die Mehrheit der Befragten (84 Prozent), die ihr Praktikum in diesem Bereich absolvierte, war mit der Hospitanz zufrieden.

Bildungsbranche zahlt am wenigsten

Die zufriedensten Praktikanten (92 Prozent) fanden sich im Bereich Versicherungen. Unternehmen im Bereich Kunst, Kultur und Freizeit hatten den niedrigsten Anteil begeisterter Praktikanten. Nur knapp der Hälfte (48 Prozent) hat das Reinschnuppern ins Arbeitsleben gefallen. Das geringste Gehalt wurde den Erfahrungsberichten zufolge im Bildungsbereich gezahlt. Hier ergab sich ein Mittelwert von nur 13 Euro monatlich. Dennoch war in der Auswertung die Mehrheit (72 Prozent) in dieser Branche mit dem Praktikum zufrieden.

dpa

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat
Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See
Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland
Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Meistgelesene Artikel

Lass dir Zeit: Wenn der neue Job überfordert

Die ersten Wochen im neuen Job sind fast immer eine Achterbahnfahrt. In einem Moment läuft noch alles gut, dann ist wieder alles zuviel. Was aber, wenn das Gefühl von …
Lass dir Zeit: Wenn der neue Job überfordert

Portfolio: Wunschrendite ermitteln, Risiko begrenzen

Auch mit hohen Aktienquoten, die Rendite generieren sollen, lässt sich ein Portfolio sinnvoll gegen starke Verluste absichern. Ein Instrument dazu sind beispielsweise …
Portfolio: Wunschrendite ermitteln, Risiko begrenzen

Unis immer internationaler: Gut 127 000 Geförderte beim DAAD

90 Jahre alt wurde der Deutsche Akademische Austauschdienst im Vorjahr. Doch auf den Lorbeeren ausruhen kann sich die Organisation nicht. Mit fast einer halben Milliarde …
Unis immer internationaler: Gut 127 000 Geförderte beim DAAD

Studie: Jeder Vierte arbeitet regelmäßig abends

Beschäftigte in Deutschland arbeiten häufig abends - so das Ergebnis einer neuen Studie. Sie zeigt auch, wie es um die Schicht- und Sonntagsarbeit bestellt ist.
Studie: Jeder Vierte arbeitet regelmäßig abends

Kommentare