Studie: Schlechtere Noten für arme Schüler

Berlin - Schüler aus armen Familien bekommen häufig schlechtere Noten - auch wenn sie die gleiche Leistung wie Kinder aus wohlhabenderen Elternhäusern erbringen.

Zu diesem Ergebnis kommt eine am Mittwoch veröffentlichte Studie der Vodafone-Stiftung. Besonders gravierend wirkten sich diese sozialen Nachteile in der Schullaufbahnempfehlung beim Übergang von der Grundschule zum Gymnasium aus.

Lesen Sie auch:

Hauptschüler brauchen gute Noten für Ausbildungsplatz

Die Bildungsforscher Kai Maaz (Potsdam), Ulrich Trautwein (Tübingen) und Franz Baeriswyl (Freiburg/Schweiz) werteten für die Stiftung deutsche und schweizerische Ergebnisse mehrerer jüngster Schulleistungsuntersuchungen aus. Ihr Fazit: Etwa nur zur Hälfte lasse sich die konkrete Empfehlung des Grundschullehrers zum Besuch eines Gymnasiums mit der tatsächlichen Schülerleistung erklären.

Prominente Sitzenbleiber

Prominente Sitzenbleiber

Ein Viertel der Empfehlung werde dagegen durch die Schichtzugehörigkeit beeinflusst, weil Lehrer bei gleicher Leistung Kindern aus Akademiker-Elternhäusern eher eine Gymnasiallaufbahn zutrauen als Arbeiter- und Migrantenkindern. Ein weiteres Viertel dieser “sozialen Verzerrung“ entstehe bei der Empfehlung “durch ungleiche Notenvergabe bei gleicher Leistung“ schon während der Grundschulzeit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das geht auch an Fremd-Uni: Wo Studenten eine Prüfung ablegen

Über die Hälfte der Kommilitonen fällt in der Prüfung durch - kein Wunder, dass man da Angst vor der Klausur hat. Theoretisch können Studenten die Prüfung an einer …
Das geht auch an Fremd-Uni: Wo Studenten eine Prüfung ablegen

Männerclubs im Job: So können Frauen damit umgehen

Es klingt wie ein Klischee, aber noch immer gibt es in Unternehmen Männerclubs. Ob Absicht oder nicht: Die Männer bleiben gerne unter sich - und treffen wichtige …
Männerclubs im Job: So können Frauen damit umgehen

In Elternzeit oder krank: So bleiben Kollegen in Kontakt

Das Kind brüllt, die Arbeit ist weit weg. Berufstätige in Elternzeit sind erstmal raus aus dem Job. Dennoch möchten sich einige auf dem Laufenden halten. Auch wer länger …
In Elternzeit oder krank: So bleiben Kollegen in Kontakt

Gute Aussichten: Jobs im Gesundheitsbereich

Wer beruflich im Bereich Gesundheit Fuß fassen will, hat zur Zeit gute Chancen. Besonders in der Pflegebranche besteht ein erhöhter Bedarf an Fachkräften. Aber auch bei …
Gute Aussichten: Jobs im Gesundheitsbereich

Kommentare