Im Bewerbungsgespräch sind gute Antworten auf heikle Fragen wichtig. Foto: Jens Schierenbeck
+
Im Bewerbungsgespräch sind gute Antworten auf heikle Fragen wichtig. Foto: Jens Schierenbeck

Vorstellungsgespräch: Alternatives Jobangebot kritisch sehen

Unterhaching (dpa/tmn) - Personaler prüfen Bewerber auf Herz und Nieren. Im Gespräch stellen sie auch gerne Fangfragen. Dazu zählt eine andere Stelle als ausgeschrieben anzubieten. Wie sollen Bewerber darauf reagieren?

Jobsuchende sollten skeptisch sein, wenn der Personaler im Vorstellungsgespräch ein alternatives Jobangebot macht. Das gilt zumindest dann, wenn die Stelle schlechter ist als jene die ausgeschrieben war, sagt Johannes Stärk. Er ist Karriereberater aus Unterhaching bei München. Das kann zum Beispiel sein, dass der Personaler sagt: "Ich sehe Sie auf dieser Stelle nicht. Aber wir brauchen noch einen Stellvertreter. Was meinen Sie?" Nicht unbedingt steckt dahinter ein ernst gemeintes Angebot. Es kann sein, dass der Personaler nur testet, wie viele Zugeständnisse ein Bewerber macht.

Wer nun sofort sagt "Das würde mich auch reizen", zeigt, dass er sehr dringend einen Job braucht oder er sich zumindest für die aktuelle Stelle nicht richtig interessiert. Stärk rät deshalb zu der Antwort: "Ich wäre mir nicht zu fein dafür, aber ich habe mich auf die andere Stelle beworben."

Mehr zum Thema

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See
Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland
Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat
Gustav Klimt: Vier Teelichtgläser mit Künstlermotiven im Set

Gustav Klimt: Vier Teelichtgläser mit Künstlermotiven im Set

Gustav Klimt: Vier Teelichtgläser mit Künstlermotiven im Set

Meistgelesene Artikel

Interesse deutlich machen: So gelingt das Anschreiben

Bewerben sich Schüler für einen Praktikums- oder Ausbildungsplatz, klappt es mit dem Lebenslauf häufig ganz gut. Das Anschreiben ist für viele das Problem. Möglichst …
Interesse deutlich machen: So gelingt das Anschreiben

Kein Lob vom Chef: Wie Mitarbeiter damit umgehen

Keiner merkt, was wir hier eigentlich machen! Partner und Freunde können es schon nicht mehr hören. Doch wenn Vorgesetzte einfach nicht loben, können Teams selbst etwas …
Kein Lob vom Chef: Wie Mitarbeiter damit umgehen

Ab 13 Jahren: Ferienjob für Jugendliche

Das Taschengeld aufbessern: Ihren ersten Ferienjob dürfen Jugendliche bereits mit 13 Jahren antreten - allerdings zu bestimmten Bedingungen. Was für ältere Jugendliche …
Ab 13 Jahren: Ferienjob für Jugendliche

Arbeitsrecht: Abfindungen nach Schnelligkeit vergeben

Baut eine Firma Stellen ab, locken zum Teil große Abfindungen. Und wer sich zu spät meldet, kann leer ausgehen. Dagegen klagte zuletzt ein Mitarbeiter, der für eine …
Arbeitsrecht: Abfindungen nach Schnelligkeit vergeben

Kommentare