+
Wenn dem Kind das Karnevalskostüm plötzlich nicht mehr gefällt, sollten Eltern mit Verständnis reagieren. Foto: Soeren Stache

Keine Lust auf Karnevalskostüm: Kind darf auch so zur Feier

Auch wenn die Vorbereitungen groß waren: Am Tag der Karnevalsfeier möchten Kinder das selbst ausgesuchte Kostüm manchmal nicht mehr anziehen. Wie Eltern darauf reagieren können, erklärt eine Erziehungs-Expertin.

Fürth (dpa/tmn) - Schon Wochen vor dem Karneval hat sich das Kind ein Kostüm ausgesucht - und manchmal saß Mama sogar selbst an der Nähmaschine.

Umso größer ist dann die Verwunderung bei den Eltern, wenn es am Tag der Karnevalsfeier selbst plötzlich Geschrei gibt und der Nachwuchs das Kostüm partout nicht anziehen möchte. "Dann sollte man das Kind auch nicht dazu zwingen", rät Maria Große Perdekamp. Sie ist Leiterin der Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung.

Vielleicht können Eltern erst mal nur einen Teil des Kostüms anbieten - etwa einen Kopfschmuck. Und sie packen den Rest - oder auch das ganze Kostüm - einfach in die Tasche und nehmen es mit. "Wenn das Kind dann die anderen Kinder verkleidet sieht, möchte es sein Kostüm vielleicht doch auch anziehen", sagt Große Perdekamp.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musiker stirbt, weil sein Dudelsack verkeimt war 

Trockener Husten und Atemnot haben einen 61-Jährigen in Großbritannien gequält. Die Leiden des Patienten waren für die Ärzte anfangs ein Rätsel. Doch dann untersuchten …
Musiker stirbt, weil sein Dudelsack verkeimt war 

So rasant steigen die Wohnungspreise in der Provinz

Auch in der Provinz steigen jetzt die Immobilienpreise - wenn auch in Maßen: Lagen zuletzt große Metropolen und deren Umland im Fokus der Käufer, steigt die Nachfrage …
So rasant steigen die Wohnungspreise in der Provinz

Lieferprobleme bei Neuwagen: Kunde sollte eine Frist setzen

Eine gute Nachricht für Volkswagen-Kunden: VW und zwei wichtige Zulieferer haben ihre beispiellose Machtprobe beendet und arbeiten wieder zusammen. Aber wie steht es …
Lieferprobleme bei Neuwagen: Kunde sollte eine Frist setzen

Tetanus-Impfung: Alle zehn Jahre auffrischen

Tetanus ist eine lebensgefährliche Infektionskrankheit. Um sich bestmöglich zu schützen, ist eine regelmäßige Auffrischung der Impfung notwendig. 
Tetanus-Impfung: Alle zehn Jahre auffrischen

Kommentare