+
Die Postbank erhebt künftig eine Gebühr für Papier-Überweisungen. Foto: Roland Weihrauch

Postbank-Kunden müssen für Papier-Überweisungen zahlen

Bonn (dpa) - Hunderttausende Postbank-Kunden müssen sich auf höhere Kosten für Überweisungen von ihrem Girokonto einstellen. Wer diese auf dem Papierweg einreicht, muss 99 Cent pro Formular zahlen.

Ab dem 1. April verlangt die Postbank von Kunden, die Papierbelege einreichen, 99 Cent für Überweisungen, wie ein Postbank-Sprecher am Freitag (30. Januar) mehrere Medienberichte bestätigte. Lastschriften, Online-Überweisungen, Telefon-Banking und die an den Terminals in den Filialen abgewickelten Geschäfte bleiben aber weiter kostenlos.

Die Postbank begründete den Schritt mit den hohen Kosten, die mit der Abwicklung der Papier-Belege verbunden seien. "Das ist für uns sehr aufwendig. Wir konnten das über Jahre kostenlos anbieten, weil wir mit dem Geld auf den Konten arbeiten konnten. Wegen der niedrigen Zinsen geht das jetzt aber nicht mehr", sagte der Firmensprecher

Rund fünf Millionen Bundesbürger haben ihre Girokonten bei der Postbank. Nach Angaben des Geldinstituts werden derzeit nur noch rund vier Prozent aller Buchungen per Papierbeleg abgewickelt. Es handele sich aber um Milliarden Buchungsvorgänge.

Postbank-Kunden haben die Möglichkeit, Widerspruch gegen die Neuregelung einzulegen. Doch ist nicht ausgeschlossen, dass die Postbank dann das Konto ihrerseits kündigt. "Wir versuchen für alle Kunden einvernehmliche Lösungen zu finden. Die Kündigung ist die letzte Konsequenz", sagte der Postbank-Sprecher.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So beeinflusst das Atmen unser Gehirn

Bei Yoga und Meditation spielen bestimmte Atemtechniken eine entscheidende Rolle. Bewusst ein- und auszuatmen, entspannt. Welchen Effekt das Atmen tatsächlich auf unser …
So beeinflusst das Atmen unser Gehirn

Schon 15 Jahre früher in Rente? So klappt's!

Jahrzehntelang arbeiten und dann nur eine kleine Rente bekommen - das kann ziemlich frustrieren. Aber was wäre, wenn Sie schon viele Jahre früher in Rente gehen …
Schon 15 Jahre früher in Rente? So klappt's!

Für diese D-Mark-Münzen bekommen sie richtig viel Geld

München - Knapp 13 Milliarden D-Mark sind noch immer im Umlauf, weil das Geld gehortet oder einfach vergessen wurde. Dabei zahlen Sammler Unsummen für bestimmte Münzen.
Für diese D-Mark-Münzen bekommen sie richtig viel Geld

Krank ins Büro: Was Arbeitnehmer wissen sollten

"Wie, zwei Wochen krankgeschrieben? Das geht nicht, ich muss ein Projekt fertigstellen." Diese Situation beim Arzt kennt der ein oder andere Berufstätige. Könnte er …
Krank ins Büro: Was Arbeitnehmer wissen sollten

Kommentare