+
Mehrmals täglich Gassi gehen: Bewegung hält ältere Hunde fit. Foto: Julian Stratenschulte

Auch alte Hunde brauchen Bewegung und kleine Spiele

Auch wenn sie schon ein paar Hundejahre auf dem Buckel haben: Ältere Hunde brauchen täglich Bewegung. Die Tierschutzorganisation Peta erklärt, worauf Frauchen und Herrchen noch achten sollten.

Stuttgart (dpa/tmn) - Auch ältere Hunde müssen noch mehrmals am Tag Gassi gehen und regelmäßig spielen. Das sei wichtig für Beweglichkeit, Muskulatur und Koordination, erläutert die Tierschutzorganisation Peta.

Damit das Tier auch geistig fit bleibt, sind beispielsweise kleine Futtersuchspiele gut. Halter sollten aber darauf achten, dass der Untergrund dabei weich ist und der Hund nicht ausrutschen kann.

Trotzdem brauchen ältere Hunde generell etwas mehr Ruhe als junge Vierbeiner. Deshalb ist ein ruhiger Schlafplatz und Rückzugsort wichtig.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In NRW gesehen: Die Sumpfspitzmaus ist zurück

Jahrzehnte wurde sie in NRW nicht mehr gesehen, die Sumpfspitzmaus. Sie lebt ja auch bevorzugt im Mittelmeerraum - aber eben auch im Nationalpark Eifel.
In NRW gesehen: Die Sumpfspitzmaus ist zurück

Aquariumpflege: Zwei Stunden pro Woche einplanen

Ihre schillernden Farben machen Freude und ihre Bewegungen haben eine beruhigende Wirkung: Das sind einige der Gründe dafür, sich Fische in einem Aquarium zu halten. …
Aquariumpflege: Zwei Stunden pro Woche einplanen

Bei Tierquälerei: Fotos als Beweise sammeln

Wer beobachtet, dass Haustiere nicht artgerecht gehalten oder sogar misshandelt werden, sollte handeln. Man kann einiges tun, um dem Tier zu helfen. Was in welchem Fall …
Bei Tierquälerei: Fotos als Beweise sammeln

Aquarium: Axolotl sind gerne in kühlem Wasser

Axolotl gehören den sogenannten Querzahnmolchen. Die Tiere werden recht alt, vorausgesetzt sie bleiben gesund. Wichtig sind für die Wassertiere angenehme Temperaturen.
Aquarium: Axolotl sind gerne in kühlem Wasser

Kommentare