+
Wer seine Goldfische mit artfremden Fischen kombinieren möchte, wählt am besten eine Art aus der gleichen Region. Foto: Markus Scholz

Fische aus der gleichen Region passen besser zusammen

Overath (dpa/tmn) - Den Anemonenfisch mit dem Guppy herumschwimmen lassen? Und den Barsch zum Goldfisch ins Becken setzen? Wer viele Fische zusammen halten möchte, sollte nicht nur nach dem Aussehen gehen. Auch die Bedürfnisse der Tiere sollten zueinander passen.

Halter nutzen einen großen Vorteil, wenn sie Fische kombinieren, die ähnliche Wasserwerte, Temperaturen und Lichtverhältnisse brauchen. Darauf weist die Fördergemeinschaft Leben mit Heimtieren hin. Deshalb sucht man am besten Tiere aus der gleichen geografischen Region, beispielsweise dem Amazonasgebiet oder dem afrikanischen Malawisee.

Damit es friedlich zugeht, sollten sich Halter zwischen räuberischen Arten und Beutefischen entscheiden. So vertragen sich Schwarmfische gut mit anderen Gruppen, Räuber untereinander und ruhige Fische mit anderen ruhigen Arten. Wer sich unsicher ist, lässt sich am besten im Zoofachhandel beraten.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wo kommt das Ei her? Miethennen klären Kinder auf

Gackernd läuft eine Gruppe Hühner über den Hof - aber nur für kurze Zeit, denn sie sind gemietet. Mit ihnen testen Neugierige, ob sie dauerhaft Hühner halten möchten …
Wo kommt das Ei her? Miethennen klären Kinder auf

Sommerliche Temperaturen: Was Tiere gegen die Hitze tun

Auch Tiere haben mit Hitze zu kämpfen. Die Maßnahmen gegen die hohen Temperaturen der Zwei- und Vierbeiner sind dabei sehr unterschiedlich. Ein Überblick:
Sommerliche Temperaturen: Was Tiere gegen die Hitze tun

Wie kommt denn dieser Hai in die Pfütze?

Im Kultfilm "Sharnado" werden lebende Haie durch Los Angeles gewirbelt. Im australischen Adelaide gab es nun einen ähnlichen Fall: Polizisten fanden einen Hai in einer …
Wie kommt denn dieser Hai in die Pfütze?

Warme Tage: Was bei Hitze für Hunde zählt

An heißen Tagen kann es auch für Hunde unangenehm warm werden. Deshalb sollten Halter entsprechend füttern. Außerdem macht es wenig Sinn, in der prallen Sonne spazieren …
Warme Tage: Was bei Hitze für Hunde zählt

Kommentare