+
Von Veränderungen fühlen sich Katzen verunsichert. Foto: Axel Heimken

Größere Veränderungen bedeuten für viele Katzen Stress

Katzen sind konservativ. Sie lieben ihre Routinen. Sobald es größere Veränderungen gibt, werden sie verunsichert und ängstlich.

Bremen (dpa/tmn) - Viele Katzen brauchen ihre Routinen und hängen an ihren altbekannten Gewohnheiten. So würden sie zum Beispiel in Freiheit mitunter abwandern, wenn sich ihr Lebensraum stark verändert, erläutert der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH).

Hauskatzen können das nicht so einfach - deshalb bedeuten Umstellungen für sie oft Stress. Dann reagieren manche Katzen mit stressbedingtem Harnmarkieren in der Wohnung. Halter sollten deshalb versuchen, die Rituale der Katze möglichst beizubehalten und Veränderungen für das Tier so angenehm wie möglich zu gestalten.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mäntel sind für kurzhaarige Hunde im Herbst sinnvoll

An kalten Tagen freuen sich nicht nur Menschen über warme Bekleidung. Auch einige Hunderassen können einen Wärmeschutz bei Spaziergängen gebrauchen. Insbesondere für …
Mäntel sind für kurzhaarige Hunde im Herbst sinnvoll

Einmaliges Auswilderungsprojekt für Orang-Utans

Die einzigartigen großen Menschenaffen Südostasiens sind vom Aussterben bedroht. Nur noch 6500 Orang-Utans leben auf der Insel Sumatra in Indonesien.
Einmaliges Auswilderungsprojekt für Orang-Utans

Der Katzen-Mann von Aleppo kümmert sich um zurückgelassene Haustiere

Hunderttausende Menschen flohen bereits aus der Stadt. Sie ließen alles zurück, auch ihre Haustiere. Ein Mann kümmert sich nun um die verlassenen Katzen Aleppos. Es sind …
Der Katzen-Mann von Aleppo kümmert sich um zurückgelassene Haustiere

Igel auf der Straße möglichst zwischen die Autoräder nehmen

Derzeit sind Igel wieder gehäuft auch auf Straßen unterwegs. Autofahrer sollten versuchen, die Tierchen nicht zu überfahren. Lässt es die Verkehrssituation zu, gibt es …
Igel auf der Straße möglichst zwischen die Autoräder nehmen

Kommentare