Asphalt kann im Sommer für Hunde zu heiß werden. Tierhalter lassen sie dann besser auf dem Rasen laufen.
+
Asphalt kann im Sommer für Hunde zu heiß werden. Tierhalter lassen sie dann besser auf dem Rasen laufen.

Tiere

Heißer Asphalt kann bei Hunden zu Verbrennungen führen

Bei hochsommerlichen Temperaturen wird der Gehweg- oder Straßenbelag oft zu heiß für Hunde. Gras- oder Sandflächen eignen sich dann besser für einen Auslauf. Eine wichtige Abkühlung verschaffen unterwegs Schatten und Wasser.

Heißer Asphalt tut den Vierbeinern weh und - kann im schlimmsten Fall zu verbrannten Pfoten führen. "Vor allem Hundebesitzer sollten beim täglichen Spaziergang ganz besonders vorsichtig sein", warnt der Landestierschutzverband Baden-Württemberg.

Die Tierschützer raten, bei zu hohen Temperaturen keine langen Strecken auf dem aufgeheizten Asphalt zurückzulegen. "Lieber laufen die Tiere auf Gras oder sandigen Wegen." Wichtig sei auch, dass der Hund in den Schatten ausweichen kann. Und: "Lassen Sie den Hund auf keinen Fall neben dem Fahrrad herlaufen, denn auch wenn der Hund schnell läuft, kann es zu Verbrennungen kommen, und der Hund kann sich überanstrengen." Auch Gehorsamsübungen wie "Sitz" und "Platz" auf aufgeheizter Straße seien tabu.

Wichtig sei im Sommer: "Schatten, Wasser und Abkühlung." Hunde können nicht schwitzen und sorgen durch Hecheln für Kühlung. An der Art des Hechelns könne man erkennen, wie es dem Hund geht. Abkühlung am See tut gut, aber für Hunde gilt dasselbe wie für Menschen: Sie dürfen nicht überhitzt ins kühle Nass springen. Statt Schwimmen helfe auch ein feuchtes Handtuch oder T-Shirt, das man über den Hund legt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tiere streicheln baut Stress ab

Viele Tiere genießen es, wenn sie gestreichelt werden. Doch nicht nur für sie erhöht sich damit das Wohlbefinden. Auch Menschen verschafft es Entspannung, wenn sie …
Tiere streicheln baut Stress ab

Ansteckende Blutarmut: Das kann für Pferde tödlich enden

Auch Pferde können Viruserkrankungen bekommen. Leiden sie unter Fieber und Schwäche, sollte sofort ein Tierarzt eingeschaltet werden. Schlimmsten Falls steckt die …
Ansteckende Blutarmut: Das kann für Pferde tödlich enden

Babysonnenmilch verwenden: Weißen Katzen droht Sonnenbrand

Es ist wie bei hellhäutigen Menschen: Katzen mit hellem Fell reagieren auf Sonne empfindlicher. Daher ist es wichtig, ihre gefährdeten Körperstellen mit Sonnencreme zu …
Babysonnenmilch verwenden: Weißen Katzen droht Sonnenbrand

Hilfe, da ist ein Seehund auf dem Friedhofsklo!

Ausgerechnet auf der Toilette eines Friedhofs hat eine Australierin unerwartet Leben entdeckt: Ein 120 Kilo schwerer Seehund hatte sich das WC als Ruheort ausgesucht und …
Hilfe, da ist ein Seehund auf dem Friedhofsklo!

Kommentare