Hunde, die zeitweise in einer Hundepension unterkommen sollen, benötigen einen lückenlosen Impfschutz.
+
Hunde, die zeitweise in einer Hundepension unterkommen sollen, benötigen einen lückenlosen Impfschutz.

Tiere

Hundepensionen verlangen umfassenden Impfschutz

Kann der Hund nicht mit in den Urlaub, bleibt in vielen Fällen nur die Hundepension. Dann ist es sinnvoll, wenn der Vierbeiner gegen Zwingerhusten geimpft wurde.

Bonn - Die Impfung gegen Zwingerhusten ist zwar nicht vorgeschrieben, aber wichtig, wenn das Tier mit vielen anderen in Kontakt kommt - etwa in einer Hundepension. Darauf weist der Bundesverband für Tiergesundheit hin. Mit mangelnder Qualität oder Hygiene hat die Erkrankung nichts zu tun.

Halter sollten sich rechtzeitig nach einer Immunisierung beim Tierarzt erkundigen. Generell nehmen Einrichtungen nur Hunde auf, die einen lückenlosen Impfschutz haben. Ein Muss sind Impfungen gegen Tollwut, Leptospirose, Parvovirose, Staupe und Ansteckende Leberentzündung. Die Erkrankungen sind entweder für den Hund selbst gefährlich oder können - wie bei Tollwut - auf den Menschen übertragen werden. Alle Immunisierungen müssen im Impfpass dokumentiert sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tiere streicheln baut Stress ab

Viele Tiere genießen es, wenn sie gestreichelt werden. Doch nicht nur für sie erhöht sich damit das Wohlbefinden. Auch Menschen verschafft es Entspannung, wenn sie …
Tiere streicheln baut Stress ab

Ansteckende Blutarmut: Das kann für Pferde tödlich enden

Auch Pferde können Viruserkrankungen bekommen. Leiden sie unter Fieber und Schwäche, sollte sofort ein Tierarzt eingeschaltet werden. Schlimmsten Falls steckt die …
Ansteckende Blutarmut: Das kann für Pferde tödlich enden

Babysonnenmilch verwenden: Weißen Katzen droht Sonnenbrand

Es ist wie bei hellhäutigen Menschen: Katzen mit hellem Fell reagieren auf Sonne empfindlicher. Daher ist es wichtig, ihre gefährdeten Körperstellen mit Sonnencreme zu …
Babysonnenmilch verwenden: Weißen Katzen droht Sonnenbrand

Hilfe, da ist ein Seehund auf dem Friedhofsklo!

Ausgerechnet auf der Toilette eines Friedhofs hat eine Australierin unerwartet Leben entdeckt: Ein 120 Kilo schwerer Seehund hatte sich das WC als Ruheort ausgesucht und …
Hilfe, da ist ein Seehund auf dem Friedhofsklo!

Kommentare