+
Viele Katzenbabys werden nicht behalten, sondern einfach ausgesetzt. Da hilft nur eins: Das Problem an der Wurzel bekämpfen.

Frühling ist Paarungszeit

Katzen jetzt kastrieren lassen

Hamburg - Um ausgesetzten Streunerkatzen vorzubeugen rät die Tierschutzorganisation "Vier Pfoten" bereits jetzt zur Kastration. Denn bereits jetzt sind die Katzen paarungsbereit.

Auch wenn es bis zum Frühling noch etwas dauert: Viele Katzen sind schon paarungsbereit und machen sich auf die Suche nach einem Kater. Deshalb ist für Halter jetzt ein guter Zeitpunkt, ihr Tier kastrieren zu lassen. Darauf weist die Tierschutzorganisation Vier Pfoten hin. So lasse sich auch vermeiden, dass die Zahl von Streunerkatzen steigt. Unkastrierte Katzen werden meist zweimal im Jahr trächtig und bringen mindestens drei Junge zur Welt. Nicht immer werden alle Tiere zu Hause behalten, sondern häufig ausgesetzt.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rassmo und Co.: Designerhunde und das "genetische Roulette"

Sogenannte Designerhunde sehen oft besonders niedlich aus und versprechen Vorteile - etwa für Allergiker. Aber Kritiker warnen und sprechen von "genetischem Roulette".
Rassmo und Co.: Designerhunde und das "genetische Roulette"

Vögel füttern im Winter: Mehrere Futterstellen sind besser

Im Winter Vögel zu füttern, macht Spaß. Allerdings fressen Amseln, Finken und Spatzen nicht das Gleiche - und auch nicht immer gerne gemeinsam.
Vögel füttern im Winter: Mehrere Futterstellen sind besser

Bello Bewegung verschaffen: Gutes Spielzeug für Haustiere

Haustiere spielen gerne. Das sollten Halter berücksichtigen, wenn sie zu Weihnachten ihre Vierbeiner bescheren wollen. Allerdings eignen sich nicht alle Spielzeuge als …
Bello Bewegung verschaffen: Gutes Spielzeug für Haustiere

Enten und Gänse: Höllenqualen für Federbetten und Winterjacken

Seit Menschen Federn und Daunen als fluffige Füllung für Kissen, Decken und wärmende Jacken schätzen, müssen jedes Jahr Millionen Gänse und Enten Höllenqualen leiden.
Enten und Gänse: Höllenqualen für Federbetten und Winterjacken

Kommentare