Die Beine eines Reitponys werden bandagiert. Im Dunkeln kann man darüber Leuchtstreifen packen. Britta Pedersen Foto: Britta Pedersen
+
Die Beine eines Reitponys werden bandagiert. Im Dunkeln kann man darüber Leuchtstreifen packen. Britta Pedersen Foto: Britta Pedersen

Leuchtdecke: So schützen Halter Pferde im Dunkeln

Pferde sind im Dunkeln beispielsweise für Autofahrer nur sehr schwer zu erkennen. Deshalb sollten sie vom Halter mit Leuchtuntensilien ausgestattet werden.

Rastatt (dpa/tmn) - Wer sein Pferd von der Weide zum Stall an einer Straße entlang führen muss oder ausreitet, sollte das Tier im Dunkeln mit Reflektoren ausstatten. Es gibt beispielsweise Leuchtdecken.

Die sind vom Material her vergleichbar mit den Warnwesten, die es für Menschen gibt. Auch Leuchtbandagen für die Beine sind empfehlenswert - "da kann man auch Manschetten für Jogger nehmen", sagt die Tierärztin Sabine Gosch aus Rastatt.

Diese lassen sich beispielsweise ganz leicht an Trense oder Halfter befestigen. "Man muss nur daran denken, dass das Pferd von beiden Seiten sichtbar sein sollte", erklärt die Expertin der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz. Auch der Reiter trägt im Idealfall etwas Reflektierendes, zum Beispiel eine Warnweste.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorsicht: Verliebte Rehe auf der Straße

Autofahrer sollten in den kommenden Wochen besonderes vorsichtig fahren: Verliebte Rehe sind Naturschützern zufolge auf den Straßen im Südwesten unterwegs.
Vorsicht: Verliebte Rehe auf der Straße

Ältere Katzen: Geregelter Tagesablauf wichtig

Katzen aus dem Tierheim neigen häufiger zu Krankheiten. Künftige Tierhalter sollten also mit höheren Tierarztkosten rechnen.
Ältere Katzen: Geregelter Tagesablauf wichtig

Erziehung und Ruhe: So klappt der Besuch beim Tierarzt

Der Besuch beim Tierarzt muss für einen Vierbeiner nicht stressig sein. Hunde können schon als Welpe in der Praxis gute Erfahrungen sammeln. Und bei Katzen hilft vor …
Erziehung und Ruhe: So klappt der Besuch beim Tierarzt

Wie die Tollwood-Macher die Stadtfeste verändern wollen

Wir zeigen, dass es geht“ – damit hat das von Tollwood ins Leben gerufene Aktionsbündnis „Artgerechtes München“ das allerbeste Argument auf seiner Seite.
Wie die Tollwood-Macher die Stadtfeste verändern wollen

Kommentare