Miniponys dürfen nicht als Jungtier geritten werden. Bei großen Tieren wie einem Shire Horse Wallach ist das anders. Foto: Karl-Josef Hildenbrand dpa
+
Miniponys dürfen nicht als Jungtier geritten werden. Bei großen Tieren wie einem Shire Horse Wallach ist das anders. Foto: Karl-Josef Hildenbrand dpa

Miniponys dürfen frühestens mit vier Jahren geritten werden

Miniponys sehen klein und knuffig aus. Kinder lieben es, auf diesen Tieren zu reiten. Aber Vorsicht: Miniponys sind erst nach vier Jahren ausgewachsen.

Bramsche (dpa/tmn) - Viele Kinder finden Miniponys besonders süß und möchten auf ihnen reiten. Die Tiere entwickeln sich allerdings langsamer als größere Pferde und dürfen deshalb frühestens mit vier Jahren geritten werden, erläutert die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz (TVT).

Manche Miniponys werden dann auch gar nicht richtig geritten, sondern Kinder lassen sich darauf führen. Auch dann ist es wichtig, dass die Tiere erst langsam und mit Hilfe eines Fachmanns daran gewöhnt werden. Gut ist, wenn man sie nicht an einer Trense, sondern an einem Halfter führt. Denn wird an der Trense gezogen, ist das für das Minipony schmerzhaft.

Mehr zum Thema

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel
Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat
Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See
Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Meistgelesene Artikel

Sommer, Sonne, Mücke: Plagegeister surren wieder

Die stechfreudigen Gesellen unter den Insekten sind zurück: Auch Mücken freuen sich über schönes Wetter. Massenhaft vermehren können sie sich aber erst, wenn es regnet.
Sommer, Sonne, Mücke: Plagegeister surren wieder

Selten Allergiegefahr: Insektenstiche bei Hunden

Sommerzeit ist auch Insektenzeit. Wenn Hunde beim Spazierengehen gestochen werden, wirken sie anschließend völlig verängstigt. Was dann zu tun ist:
Selten Allergiegefahr: Insektenstiche bei Hunden

Was Zoos bei überfüllten Gehegen tun

München - Zoos sollen für gesunde, sich selbst erhaltende Tierbestände sorgen. Zucht kann man allerdings nicht immer beliebig steuern. Wenn die Populationen zu groß …
Was Zoos bei überfüllten Gehegen tun

OVG: Küken-Schreddern ist mit Tierschutzgesetz vereinbar

Das umstrittene Töten von Millionen männlichen Küken aus Legehennenrassen in Brütereien verstößt nicht gegen das Tierschutzgesetz. Dies entschied das …
OVG: Küken-Schreddern ist mit Tierschutzgesetz vereinbar

Kommentare