Wer eine junge griechische Landschildkröte bei sich aufnimmt, sollte sie zuvor auf Viren testen lassen. Foto: Bernd Thissen
+
Wer eine junge griechische Landschildkröte bei sich aufnimmt, sollte sie zuvor auf Viren testen lassen. Foto: Bernd Thissen

Neuzugang bei Schildkröten erst auf Virus untersuchen lassen

Wer sich ein zweite Schildkröte anschaffen möchte, sollte diese unbedingt ärztlich untersuchen lassen, bevor er sie mit der ersten Schildkröte zusammensetzt - um die Übertragung von Viren zu verhindern.

Bramsche (dpa/tmn) - Herpesvirusinfektionen enden bei Landschildkröten oft tödlich. Auch Tiere, die auf den ersten Blick gesund aussehen, könnten die Erkrankung übertragen, so die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz (TVT).

Aufpassen sollten besonders Halter, die schon Schildkröten haben und einen Neuzugang dazuholen möchten. Das Blut der neuen Schildkröte sollte mindestens einmal, besser zweimal, auf das Herpesvirus untersucht werden, bevor sie zu den anderen Tieren kommt. Im Idealfall halten die bisherigen Landschildkröten und der Neuzugang getrennt voneinander Winterschlaf - sind die Tiere nach der Aufwachphase gesund und munter, können sie zusammengesetzt werden, erläutert die TVT.

Das Virus wird im direkten Kontakt der Tiere untereinander über Speichel, Nasensekret und Kot übertragen. Sie können sich aber auch indirekt infizieren: etwa über Geräte im Terrarium. Die Symptome einer Herpesvirusinfektion sind sehr unterschiedlich - sie reichen von verminderter Aktivität, Nasenausfluss oder verklebten Nasenlöchern, Atemgeräuschen und Atemnot bis hin zu Durchfall, unkontrollierten Bewegungen und plötzlichen Todesfällen.

Merkblätter der TVT

Mehr zum Thema

Auch interessant

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland
Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See
Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel
Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Meistgelesene Artikel

Fuchsbandwurm: Für Haustier und Mensch gefährlich

Füchse können Bandwürmer haben. Manchmal wird der Befall über Mäuse an Haustiere weitergetragen. Ob Hund oder Katze - sind die erst einmal am Bandwurm erkrankt, wird es …
Fuchsbandwurm: Für Haustier und Mensch gefährlich

Vor dem Urlaub: Was Fischbesitzer tun sollten

Wer ein Aquarium besitzt, sollte ein paar Tage vor dem Urlaub aktiv werden. Sonst kann es für Fische während der Abwesenheit eng werden.
Vor dem Urlaub: Was Fischbesitzer tun sollten

Ein Hund zum Teilen: Für Halter mit wenig Zeit

Einen Hund teilen wie eine Wohnung oder ein Auto? Beim Dog-Sharing treffen Hundebesitzer mit wenig Zeit auf Menschen, die sich kein eigenes Tier anschaffen wollen oder …
Ein Hund zum Teilen: Für Halter mit wenig Zeit

Straßenhunde: Konkurrenz für heimische Tierheimhunde

Hunde, Katzen und Co. aus dem Tierheim werden nicht immer vermittelt. Das Angebot ist größer als die Nachfrage. Zudem wollen sich viele potenzielle Halter einen Hund aus …
Straßenhunde: Konkurrenz für heimische Tierheimhunde

Kommentare