Ein geräumiger Balkon ist ideal, um Kaninchen auch im Winter draußen zu halten. Foto: Franziska Koark
+
Ein geräumiger Balkon ist ideal, um Kaninchen auch im Winter draußen zu halten. Foto: Franziska Koark

Nur fitte Kaninchen dürfen draußen überwintern

Der Winter rückt näher - da frieren auch Kaninchen und Meerschweinchen. In der Regel können die Nager trotzdem in einem Außenstall überwintern. Allerdings nur, wenn sie auch den Sommer draußen verbracht haben. Worauf Tierfreunde noch achten müssen.

Berlin (dpa/tmn) - Kaninchen und Meerschweinchen dürfen normalerweise auch im Winter in den Außenstall. Allerdings nur unter bestimmten Bedingungen. So ist die Ernährung für solche Tiere besonders wichtig, denn wenn sie im Freien überwintern, haben sie einen erhöhten Energiebedarf.

Darauf weist die Tierschutzorganisation Vier Pfoten hin. So sollten die Nager viel staubfreies, trockenes und frisches Heu bekommen. Halter sollten Frischfutter nur in kleinen Portionen geben - denn angefrorenes Futter verursacht schwere Magen-Darm-Probleme bei den Tieren.

Generell dürfen nur Meerschweinchen und Kaninchen im Winter nach draußen, wenn sie auch schon den Sommer dort verbracht haben. Nur dann passt sich ihr Fell entsprechend an, warnen die Tierschützer. Kranke, trächtige oder Jungtiere sollten besser ins Warme.

Der Außenstall darf keinen direkten Kontakt zum Boden haben, und muss gut isoliert sein. Wichtig ist auch, dass die Tiere mindestens sechs Quadratmeter Fläche haben, damit sie sich bewegen - und so warm halten - können.

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat
Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See
Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland
Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Meistgelesene Artikel

Schafe fressen Cannabis-Pflanzen und verwüsten Dorf in Wales

Eine Schafherde ist nach dem Konsum von entsorgten Cannabis-Pflanzen marodierend durch ein walisisches Dorf gezogen.
Schafe fressen Cannabis-Pflanzen und verwüsten Dorf in Wales

Hundefutter-Test: Das Beste für die Zamperl

Beruhigendes Testergebnis für alle Hundebesitzer: Der Großteil der Trockenfutter für die Zamperl bekommen gute oder gar sehr gute Noten im neuen Hundefuttertest der …
Hundefutter-Test: Das Beste für die Zamperl

Rhodesian Ridgeback: Ein idealer Hund für die Familie

Der Rhodesian Ridgeback ist ein nervenstarkes Tier. Allerdings kann der Hund mitunter auch auf Stur stellen. Das sind die Vor- und Nachteile der Rasse:
Rhodesian Ridgeback: Ein idealer Hund für die Familie

Technik für Heimtiere: Füttern per Handy und Orten per GPS

Mit Hightech werden nun auch die Besitzer von Haustieren geködert: GPS-Ortungssysteme helfen bei der Suche nach dem entlaufenen Liebling, Klappen öffnen sich nur per …
Technik für Heimtiere: Füttern per Handy und Orten per GPS

Kommentare