Pferde brauchen im Winter auf der Weide keine Decke. Foto: Peter Kneffel
+
Pferde brauchen im Winter auf der Weide keine Decke. Foto: Peter Kneffel

Pferde können auch bei Kälte auf die Weide

Stuttgart (dpa/tmn) - Pferde können auch bei eisigen Temperaturen auf der Weide stehen. Einige Besonderheiten müssen Tierhalter dabei aber beachten. Tipps gibt die Tierrechtsorganisation Peta.

Pferde dürfen selbst bei klirrender Kälte draußen stehen. Allerdings brauchen sie einen Unterstand, der an drei Seiten geschlossen und groß genug zum Schlafen ist. Gummimatten unter der Einstreu helfen, den Stallboden gegen Kälte zu isolieren und die Gelenke der Pferde zu schonen. Darauf weist die Tierrechtsorganisation Peta hin. Auch während der kalten Jahreszeit trinken die Tiere sehr viel - bis zu 70 Liter am Tag. Die Tränke kontrollieren Halter besser mindestens einmal täglich, weil sie bei Minusgraden zufrieren kann.

Eine Decke brauchen die Tiere auf offener Weide nicht. Pferde entwickeln bei Außenhaltung ein robustes Winterfell, das sie vor Kälte schützt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tiere streicheln baut Stress ab

Viele Tiere genießen es, wenn sie gestreichelt werden. Doch nicht nur für sie erhöht sich damit das Wohlbefinden. Auch Menschen verschafft es Entspannung, wenn sie …
Tiere streicheln baut Stress ab

Ansteckende Blutarmut: Das kann für Pferde tödlich enden

Auch Pferde können Viruserkrankungen bekommen. Leiden sie unter Fieber und Schwäche, sollte sofort ein Tierarzt eingeschaltet werden. Schlimmsten Falls steckt die …
Ansteckende Blutarmut: Das kann für Pferde tödlich enden

Babysonnenmilch verwenden: Weißen Katzen droht Sonnenbrand

Es ist wie bei hellhäutigen Menschen: Katzen mit hellem Fell reagieren auf Sonne empfindlicher. Daher ist es wichtig, ihre gefährdeten Körperstellen mit Sonnencreme zu …
Babysonnenmilch verwenden: Weißen Katzen droht Sonnenbrand

Hilfe, da ist ein Seehund auf dem Friedhofsklo!

Ausgerechnet auf der Toilette eines Friedhofs hat eine Australierin unerwartet Leben entdeckt: Ein 120 Kilo schwerer Seehund hatte sich das WC als Ruheort ausgesucht und …
Hilfe, da ist ein Seehund auf dem Friedhofsklo!

Kommentare