Seit 2009 hörte man nichts von Staupe bei Füchsen. Nun gibt es leider wieder daran erkrankte Füchse. Foto: Patrick Pleul
+
Seit 2009 hörte man nichts von Staupe bei Füchsen. Nun gibt es leider wieder daran erkrankte Füchse. Foto: Patrick Pleul

Staupe: Hunde brauchen wieder Impfschutz

Nach Jahren ist im Norden von Deutschland erstmals wieder Staupe-Virus bei Füchsen festgestellt worden. Deshalb sollten Hundebesitzer jetzt wieder verstärkt auf einen Impfschutz achten.

Kiel (dpa/lno) - Nach Staupe-Infektionen bei mehreren Füchsen in Schleswig-Holstein wird Hundebesitzern geraten, auf einen ausreichenden Impfschutz bei ihren Tieren zu achten.

Nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums konnte das Staupe-Virus seit Ende November bei fünf Füchsen im südlichen Landesteil nachgewiesen werden. Es seien die ersten Staupe-Nachweise in Schleswig-Holstein bei Füchsen seit 2009. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass Staupe-Infektionen auch in anderen Landesteilen auftreten, warnte das Ministerium. "Wer einen kranken oder toten Fuchs findet, sollte den Revierinhaber oder die örtlichen Jäger verständigen."

Trotz enger Verwandtschaft mit dem menschlichen Masernvirus ist das Virus für Menschen ungefährlich, wie das Ministerium betonte. Hunde können sich hingegen bei infizierten Füchsen in deren näherer Umgebung oder auch beim Waldspaziergang anstecken, da das Virus zum Beispiel durch Speichel oder Exkremente übertragbar sei.

Mitteilung des Landwirtschaftsministeriums

Mehr zum Thema

Auch interessant

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel
Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat
Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See
Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Meistgelesene Artikel

Straßenhunde: Konkurrenz für heimische Tierheimhunde

Hunde, Katzen und Co. aus dem Tierheim werden nicht immer vermittelt. Das Angebot ist größer als die Nachfrage. Zudem wollen sich viele potenzielle Halter einen Hund aus …
Straßenhunde: Konkurrenz für heimische Tierheimhunde

Dieser Hund hat einen kugelrunden Kopf

Das flauschige Hündchen namens Tori hat eine außergewöhnliche Frisur. Auf seiner Instagram-Seite präsentiert es stolz seinen Kugel-Kopf.
Dieser Hund hat einen kugelrunden Kopf

Kost und Kameraden: Was Guramis im Aquarium brauchen

Sie sind bekannt dafür, dass sie ungern alleine leben. Guramis möchten mit anderen Guramis zusammen sein. Wer diese Labyrinthfische im Aquarium hat, sollte aber auch …
Kost und Kameraden: Was Guramis im Aquarium brauchen

An die Münchner, die den Dreck ihrer Hunde nicht wegmachen

München - Hundetrainerin Nathalie Örlecke hat den Münchnern, die den Dreck ihrer Hunde nicht wegmachen, etwas Wichtiges zu sagen. Lesen Sie ihren wütend geschriebenen …
An die Münchner, die den Dreck ihrer Hunde nicht wegmachen

Kommentare