Die Temperatur im Aquarium ist entscheidend für das Überleben der Wassertiere. Foto: The Wandering Angel (CC BY 2.0)

Süßwasserschnecken mögen kalkhaltiges Wasser im Aquarium

Zu einer guten Mischung im Aquarium gehören sie eigentlich dazu: Süßwasserschnecken. Das Problem: Zierfische lieben in der Regel kalkarmes Wasser. Die Schnecken dagegen eher hartes.

Overath (dpa/tmn) - Während viele Zierfische sehr kalkarmes Wasser im Aquarium bevorzugen, mögen Süßwasserschnecken es hart. Sie brauchen das kalkhaltige Wasser für den Bau ihres Gehäuses, wie die Fördergemeinschaft Leben mit Heimtieren (FLH) erläutert.

Enthält das Wasser zu wenig Kalk, bekommen die Gehäuse der Weichtiere oft Löcher. Wichtig dafür ist auch die Ernährung. Die sollte mineralreich sein, empfehlen die FLH-Experten - beispielsweise Sepiaschalen seien gut geeignet. Genau wie Fische reagieren die Schnecken allerdings empfindlich auf veränderte Wasserwerte - sie sollten deshalb langsam daran gewöhnt werden.

Tipp: Für die Beleuchtung im Aquarium werden LEDs angeboten. Wer umrüsten möchte, weil etwa die bisherigen Lampen kaputt sind, muss vor allem auf die Wärme im Becken achten, erläutert der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH). Denn im Gegensatz zu anderen Lampen strahlen LEDs keine Wärme ab. Damit es Schnecken und Fischen nicht zu kalt wird, müssen Besitzer das beim Kauf des Heizstabs beachten. LEDs sind generell zwar teurer, aber sehr energieeffizient.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grausiger Trend: Tätowieren von Nacktkatzen

Einige Liebhaber von Nacktkatzen lassen ihre Tiere tätowieren. Diese neue Modeerscheinung soll in Russland ihren Ursprung haben. Nun droht, dass dieser "Trend" auch …
Grausiger Trend: Tätowieren von Nacktkatzen

Neuseeland will Ratten und andere Arten bis 2050 ausrotten

Neuseeland will in gut 30 Jahren rattenfrei sein. Auch Wiesel und die Beutelrattenart Opossum sollen bis 2050 ausgerottet werden, wie die Regierung am Montag mitteilte.
Neuseeland will Ratten und andere Arten bis 2050 ausrotten

Vorsicht: Verliebte Rehe auf der Straße

Autofahrer sollten in den kommenden Wochen besonderes vorsichtig fahren: Verliebte Rehe sind Naturschützern zufolge auf den Straßen im Südwesten unterwegs.
Vorsicht: Verliebte Rehe auf der Straße

Ältere Katzen: Geregelter Tagesablauf wichtig

Katzen aus dem Tierheim neigen häufiger zu Krankheiten. Künftige Tierhalter sollten also mit höheren Tierarztkosten rechnen.
Ältere Katzen: Geregelter Tagesablauf wichtig

Kommentare