Anfänger sollten mit einem einfachen Terrarium beginnen. Foto: brownpau (CC BY 2.0)
+
Anfänger sollten mit einem einfachen Terrarium beginnen. Foto: brownpau (CC BY 2.0)

Tipps für Terrarium-Anfänger: Einige Wirbellose sind perfekt

Wer sich überlegt, ein Terrarium anzuschaffen, sollte es langsam angehen lassen. Die Tiere sollten einfach zu pflegen und trotzdem spannend sein. Da gibt es einige Alternativen.

Overath (dpa/tmn) - Drachenkopfschrecke und Wandelndes Blatt - die Namen klingen exotisch und nicht gerade nach anspruchslosem Haustier. Doch diese Tiere aus der Gruppe der Wirbellosen eignen sich sogar für Terrariums-Einsteiger, erläutert die Fördergemeinschaft Leben mit Heimtieren (FLH).

Da sie relativ klein bleiben, brauchen sie auch kein allzu großes Terrarium. Außerdem reiche eine Standardbeleuchtung, und es brauche keine teure Technik.

Trotzdem sind solche Wirbellose spannend: Wandelndes Blatt, Drachenkopfschrecke, Wandelnder Ast oder Stabschrecke tarnen sich bis zur Unkenntlichkeit und passen sich ihrer Umgebung an. Was die einzelnen Tiere brauchen, können Halter etwa im Fachgeschäft erfahren.

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat
Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See
Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland
Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Meistgelesene Artikel

Die Katze ist beliebtestes Haustier der Deutschen

Die Katze ist einer Umfrage zufolge das beliebteste Haustier der Deutschen. Beinahe jeder dritte Bundesbürger (29 Prozent) hält demnach eine Katze zu Hause, wie die GfK …
Die Katze ist beliebtestes Haustier der Deutschen

Sommer, Sonne, Mücke: Plagegeister surren wieder

Die stechfreudigen Gesellen unter den Insekten sind zurück: Auch Mücken freuen sich über schönes Wetter. Massenhaft vermehren können sie sich aber erst, wenn es regnet.
Sommer, Sonne, Mücke: Plagegeister surren wieder

Selten Allergiegefahr: Insektenstiche bei Hunden

Sommerzeit ist auch Insektenzeit. Wenn Hunde beim Spazierengehen gestochen werden, wirken sie anschließend völlig verängstigt. Was dann zu tun ist:
Selten Allergiegefahr: Insektenstiche bei Hunden

Was Zoos bei überfüllten Gehegen tun

München - Zoos sollen für gesunde, sich selbst erhaltende Tierbestände sorgen. Zucht kann man allerdings nicht immer beliebig steuern. Wenn die Populationen zu groß …
Was Zoos bei überfüllten Gehegen tun

Kommentare