+
Rechtzeitig Energie anfressen: Gutes Vogelfutter besteht oft aus Erdnüssen oder Sonnenblumenkernen.

Erhöhter Nahrungsbedarf

Vogel-Futterstelle schon vor dem Wintereinbruch bestücken

Für die kalte Jahreszeit müssen sich Vögel einen Energiespeicher anfressen. Deshalb sollten Tierfreunde ihre Vogel-Futterstellen schon vor dem Wintereinbruch bestücken. Aber Vorsicht: Nicht alle Vögel haben den gleichen Geschmack.

Wer eine Futterstelle für Vögel im Garten oder am Balkon hat, sollte sie ruhig vor dem Wintereinbruch bestücken. Denn die gefiederten Tiere haben jetzt schon einen erhöhten Nahrungsbedarf.

Es ist besonders wichtig, dass sich die Vögel rechtzeitig einen Energiespeicher für die kalte Jahreszeit anfressen. Darauf weist die Deutsche Wildtier Stiftung in einer Mitteilung hin.

Gutes Vogelfutter erkenne man beispielsweise an hochwertigen Zutaten wie Erdnüssen und Sonnenblumenkernen. Aber: Nicht alle Vögel fressen nur Körner. Rotkehlchen und Zaunkönige mögen getrocknete Mehlwürmer.

Amseln und Singdrosseln freuen sich über Früchte - wie einen aufgeschnittenen Apfel und Beeren. Wichtig ist auch, regelmäßig sauberes Wasser bereitzustellen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wo kommt das Ei her? Miethennen klären Kinder auf

Gackernd läuft eine Gruppe Hühner über den Hof - aber nur für kurze Zeit, denn sie sind gemietet. Mit ihnen testen Neugierige, ob sie dauerhaft Hühner halten möchten …
Wo kommt das Ei her? Miethennen klären Kinder auf

Sommerliche Temperaturen: Was Tiere gegen die Hitze tun

Auch Tiere haben mit Hitze zu kämpfen. Die Maßnahmen gegen die hohen Temperaturen der Zwei- und Vierbeiner sind dabei sehr unterschiedlich. Ein Überblick:
Sommerliche Temperaturen: Was Tiere gegen die Hitze tun

Wie kommt denn dieser Hai in die Pfütze?

Im Kultfilm "Sharnado" werden lebende Haie durch Los Angeles gewirbelt. Im australischen Adelaide gab es nun einen ähnlichen Fall: Polizisten fanden einen Hai in einer …
Wie kommt denn dieser Hai in die Pfütze?

Warme Tage: Was bei Hitze für Hunde zählt

An heißen Tagen kann es auch für Hunde unangenehm warm werden. Deshalb sollten Halter entsprechend füttern. Außerdem macht es wenig Sinn, in der prallen Sonne spazieren …
Warme Tage: Was bei Hitze für Hunde zählt

Kommentare