Ein Gericht hat entschieden, dass die VW-Schummelsoftware kein Grund für eine Rückgabe des Wagens ist. Foto: Uli Deck
+
Ein Gericht hat entschieden, dass die VW-Schummelsoftware kein Grund für eine Rückgabe des Wagens ist. Foto: Uli Deck

Vor Rücktritt von Kaufvertrag erst Nachbesserung fordern

2,5 Millionen VW sind bundesweit mit Manipulationssoftware unterwegs. Zurücknehmen muss der Hersteller sie wohl nicht, wie ein erstes Gericht entschied. Aber welche Möglichkeiten hat ein Autokäufer dann?

München (dpa/tmn) - Bei einem Mangel am Auto darf der Käufer nicht direkt vom Kaufvertrag zurücktreten. Zunächst müsse man dem Verkäufer eine zweite Chance geben und Nachbesserung oder Nachlieferung fordern.

"Eine Frist von zwei bis drei Wochen ist regelmäßig ausreichend", erklärt ADAC-Jurist Klaus Heimgärtner. Gelingt es dem Verkäufer in der Zeit nicht, den Mangel zu beheben, sei die Nachbesserung gescheitert. Dann könne man mit dem Rücktritt vom Kaufvertrag Erfolg haben, wenn man von einer erheblichen Pflichtverletzung ausgeht. "Des Risikos der Prozesskosten muss man sich aber bewusst sein", gibt er zu bedenken.

In einem aktuellen Prozess vor dem Landgericht Bochum bewertete das Gericht die manipulierte Abgassoftware von VW nicht als erheblichen Mangel. Nur dann sei eine Rückabwicklung vorgeschrieben. Eine Entscheidung ist jedoch noch nicht gefallen, weil der Kläger und das Autohaus in den nächsten Tagen zunächst über eine gütliche Einigung verhandeln. Der Anwalt des Klägers hatte die Argumentation des Gerichts zurückgewiesen.

Weltweit wollen VW-Fahrer Schadenersatz einklagen, wie in dem jetzt verhandelten Fall in Bochum. Meist wird dabei ein Wertverlust der Autos geltend gemacht. Wenn sich etwa die Leistungs- und Verbrauchsdaten durch notwendige Umrüstungen erheblich verschlechtern, könnte so eine Klage erfolgreich sein. VW weist aber darauf hin, dass alle betroffenen Fahrzeuge "technisch sicher und fahrbereit" seien. Es werde keine Folgen für die Restwerte geben.

Mehr zum Thema

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland
Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat
Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See
Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Meistgelesene Artikel

Wie ist das mit Überstunden? Fünf typische Fragen von Azubis

In der Schule weiß man noch, wie es läuft. In der Ausbildung ist dann alles neu. Was Azubis über den neuen Lebensabschnitt wissen wollen, ähnelt sich aber oft. Fünf …
Wie ist das mit Überstunden? Fünf typische Fragen von Azubis

Sittenwidrig: Stundenlohn von 3,40 Euro

Eine Pizza-Auslieferfahrerin erhält für ihre Arbeit einen eindeutigen Hungerlohn. So muss das Jobcenter die nötigen Leistungen zur Grundsicherung übernehmen. Der Fall …
Sittenwidrig: Stundenlohn von 3,40 Euro

Unwetter im Anmarsch: Diese Apps warnen automatisch

Wer nichts von einem bevorstehenden Unwetter ahnt, riskiert nicht nur Hab und Gut, sondern im Zweifel auch Leib und Leben. Um für alle Fälle gewappnet sein, kann man …
Unwetter im Anmarsch: Diese Apps warnen automatisch

Sandkasten im Hof: Oft müssen alle Mieter zahlen

Gemeinsame Nutzung, gemeinsame Kosten: Für eine Sandkiste im Hof sind grundsätzlich alle Mieter mitverantwortlich. Doch es gibt auch Ausnahmen, wie ein Eigentümerverband …
Sandkasten im Hof: Oft müssen alle Mieter zahlen

Kommentare