+
Wer seine Hecke roden will, muss das bis Ende Februar erledigt haben. Foto: Barockschloss (CC BY 2.0)

Ab März droht Bußgeld fürs Heckenroden

Im Moment ist das Wetter ideal, um im Garten ein bisschen Ordnung zu machen. Hobbygärtner, die ihre Hecke radikal roden wollen, sollten das jetzt tun. Denn ab März könnte es teuer werden.

Bonn (dpa/tmn) - Hobbygärtner, die eine Hecke radikal abschneiden oder gar roden wollen, haben nur noch den Februar dafür Zeit.

Denn zwischen dem 1. März und dem 30. September verbietet das Bundesnaturschutzgesetz Hecken, Wallhecken, Gebüsche sowie Röhricht- und Schilfbestände in Siedlungen und in der freien Landschaft zu roden, stark schneiden oder zu zerstören. Wer das Verbot missachtet, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Es droht ein Bußgeld von bis zu 50 000 Euro. Darauf weist die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen hin. Mit dem Gesetz sollen Tiere und ihr Lebensraum geschützt werden, Vögel brüten im Frühjahr und Sommer in den Gehölzen.

Nicht betroffen von dem Verbot sind aber Form- und Pflegeschnitte, die dazu dienen, den Zuwachs der Pflanzen zu entfernen. Aber auch hier sollte man auf brütende Tiere Rücksicht nehmen.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau kürzte eigene Miete wegen Mängeln und hat nun Ärger

München - Das Haus, in dem Monika Schmucker eine Wohnung bewohnt, strotzt vor Mängeln. Beseitigt wurden sie bisher nicht - woraufhin Schmucker selbst ihre Miete kürzte. …
Frau kürzte eigene Miete wegen Mängeln und hat nun Ärger

Vermieter muss im luftdichten Bau Schimmel beseitigen

Das Gebäude ist luftdicht gebaut. In Bad, Küche und Gäste-WC entstehen Schimmelschäden. In einem solchen Fall kann der Vermieter nicht fordern, dass der Mieter achtmal …
Vermieter muss im luftdichten Bau Schimmel beseitigen

Brombeerzweige und Rosen kombinieren

Sie sind nicht nur sehr lecker, sondern auch schön anzusehen: Brombeeren. Mit ihren stacheligen Ranken und ovalen Blättern lässt sich so mancher Herbststrauß aufpeppen.
Brombeerzweige und Rosen kombinieren

Wohnsituation bei Studenten schlecht wie nie

Berlin - Bald beginnt das Wintersemester an den Unis. Höchste Zeit, eine Bleibe zu finden. Doch in vielen Städten haben Studenten damit Probleme - mehr noch als in …
Wohnsituation bei Studenten schlecht wie nie

Kommentare