"Auf Vorkrisenniveau"

Bauindustrie rechnet mit stabilen Umsätzen

München - Die Bauindustrie rechnet für 2013 mit einer Stabilisierung des Geschäfts. Im vergangenen Jahr habe der Umsatz der Branche bei geschätzt knapp 93 Milliarden Euro gelegen.

Das sagten der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Baugewerbes, Hans-Hartwig Loewenstein, und der Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Thomas Bauer, am Mittwoch in Berlin. Für das neue Jahr rechneten sie nun mit rund zwei Prozent höheren Erlösen - allerdings werde die Teuerung voraussichtlich ebenfalls bei zwei Prozent liegen.

Eine positive Entwicklung erwarten die Verbände beim Wohnungsbau. So erlebe die Branche bereits seit 2010 eine „Renaissance des Geschosswohnungsbaus“.

dapd

Bayerisch Kochen für Freunde

Bayerisch Kochen für Freunde

Bayerisch Kochen für Freunde
Meine Hüttenweihnacht

Meine Hüttenweihnacht

Meine Hüttenweihnacht
Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel
Mein Hüttenkochbuch

Mein Hüttenkochbuch

Mein Hüttenkochbuch

Meistgelesene Artikel

Ärger mit Paketzusteller: Kunde wehrt sich mit witziger Idee

Wuppertal - Wer kennt es nicht: Statt das Paket zu übergeben, hinterlässt der Zusteller nur eine Abholkarte. Dagegen hatte Berkant C. einen pfiffigen Einfall auf Lager.
Ärger mit Paketzusteller: Kunde wehrt sich mit witziger Idee

Thermographiebilder vom Haus im Winter machen lassen

Ist mein Haus ausreichend gedämmt? Oder zahle ich bei den Heizkosten drauf, weil Wärme durch mangelnde Dämmung entweichen kann? Ein Weg, das herauszufinden, können …
Thermographiebilder vom Haus im Winter machen lassen

Hecke als Grundstücksgrenze: Mit dem Nachbarn planen

Ein klassischer Nachbarschaftskonflikt: Wie hoch darf die Hecke und damit die Grundstücksgrenze sein? Der Bundesverband Garten- und Landschaftsbau weiß, wie Nachbarn …
Hecke als Grundstücksgrenze: Mit dem Nachbarn planen

Haus wappnen: Wintereinbrüche gibt es auch noch im Frühling

Auf die großen Schneemassen warten wir in diesem Winter noch. Hausbesitzer sollten sich aber wappnen für den Fall, dass zum Winterende oder im Frühling noch einmal …
Haus wappnen: Wintereinbrüche gibt es auch noch im Frühling