Streupflicht: Bei Glatteis müssen Vermieter oft schneller handeln als bei Schneefall. Foto: Daniel Naupold
+
Streupflicht: Bei Glatteis müssen Vermieter oft schneller handeln als bei Schneefall.

Wichtig im Winter

Bei Glatteisbildung besteht Streupflicht

Für Immobilienbesitzer gilt: Bildet sich vor ihren Gebäuden Glatteis, muss gestreut werden - unter Umständen sogar mehrmals am Tag. Wird diese Pflicht verletzt, kann es teuer werden.

München - Bei Glatteisbildung besteht für Immobilienbesitzer Streupflicht. "Hier muss oft schneller gehandelt werden als bei Schneefall", erklärt Anja Franz vom Mieterverein München.

Je nach Witterungsverhältnissen muss im Laufe des Tages mehrmals gefegt und gestreut werden. Wichtig dabei zu beachten: Auftaubeschleuniger wie zum Beispiel Salz sind in vielen Städten verboten, empfohlen werden Sand oder Granulat.

Kommt ein Besitzer oder ein Mieter seiner Verkehrssicherungspflicht nicht nach, haftet er im Zweifel, wenn ein Passant zu Schaden kommt.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wann Eltern wirklich haften

Ein Dreijähriger büxt mit seinem kleinen Kinderfahrrad aus und beschädigt ein parkendes Auto. In einem anderen, weitaus tragischeren Fall sterben Kinder beim Spielen an …
Wann Eltern wirklich haften

Blühende Landschaft adé: Wiese ohne Blume, Weide ohne Kuh

Windräder statt Weizen, Solar statt Salat. Hunger nach Energie. Das verändert die Landschaft. Aber auch der internationale Wettbewerb, gestiegene Konsumbedürfnisse, …
Blühende Landschaft adé: Wiese ohne Blume, Weide ohne Kuh

Mehr Wärme: Gespaltenes Holz brennt besser

Ofenbesitzer aufgepasst: Nicht jedes Holz brennt gleich gut. Je gezielter die Vorbereitung, je besser und schonender das Feuer. Diese Dinge sollte man deshalb beim …
Mehr Wärme: Gespaltenes Holz brennt besser

Zu gut ernährt: Kapuzinerkresse blüht nicht

Keine Blüten an der Kapuzinerkresse. Was ist da los? Es kann an der Zusammensetzung des Bodens liegen.
Zu gut ernährt: Kapuzinerkresse blüht nicht

Kommentare