Schnecken können eine echte Plage sein. Mit ein paar Tricks kann man es den Kriechtieren im Garten sehr ungemütlich machen.
+
Schnecken können eine echte Plage sein. Mit ein paar Tricks kann man es den Kriechtieren im Garten sehr ungemütlich machen.

Bier, Hundefutter, Eierschalen:

Vier Tipps gegen Schnecken

Sie hinterlassen Schleimspuren und fallen die so liebevoll gezüchteten Pflanzen an. Schnecken können Gartenbesitzern den Tag ganz schön vermiesen. Um sie von Salat und Co. fern zu halten, kann man auf einfache Mittel zurück greifen.

Bonn - Mit diesen Tricks können Hobbygärtner Schnecken zu Leibe rücken. Der Verbraucherinformationsdienst aid hat vier Ratschläge: 

Bier und Hundefutter: Becher voller Bier wirken in kleinen, abgegrenzten Bereichen. Allerdings landen auch Käfer und Spinnen in der Falle. Hobbygärtner sollten das Bier regelmäßig austauschen. Auch Säcke mit Lockmitteln wie Hühner-, Katzen- und Hundefutter sowie Sauerteig sind eine effektive Falle.

Unkraut stehen lassen: Etwas Unkraut kann die Schnecken ablenken und indirekt schneckenfressende Laufkäfer fördern. Aber Vorsicht: Bleibt zu viel davon stehen, wird wiederum die Vermehrung der Schnecken begünstigt.

Schneckenzaun: Barrieren halten die Schnecken vom Beet ab. Die Hürden können aus Asche, Branntkalk, zerbröselten Eierschalen, Splitt, grobem Sand, Kies, Holzschnitzeln oder Sägespänen bestehen. Die Barrieren wirken aber nur bei trockenem Wetter. Bei Regen sind sie dagegen leicht zu überwinden. Hobbygärtner müssen die Barrieren nach langen Schauern erneuern. Alternativ funktioniert ein Schneckenzaun aus dem Fachhandel.

Verstecke anbieten: Aufwendig, aber sinnvoll ist das Einsammeln der Tiere. Das geht einfacher, bietet man ihnen Verstecke an, etwa alte Bretter, Hohlziegel, schwarze Folien oder einfach große Blätter, etwa vom Rhabarber.

Service:

Das Themenheft " Schadschnecken - Biologie, Arten und Bekämpfung" des aid kann für 2,50 Euro zuzüglich Versandkosten bestellt werden.

Heft "Schadschnecken - Biologie, Arten und Bekämpfung" bestellen

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dosenpfand und Gelbe Tonne: Fünfmal Umweltpolitik im Alltag

Die Mehrwegflasche muss zurück in den Laden, die Plastikverpackung in den Gelben Container und der Obstabfall in die Biotonne. Was den Alltag der deutschen bestimmt, hat …
Dosenpfand und Gelbe Tonne: Fünfmal Umweltpolitik im Alltag

Körbe im Gartenteich: Ausbreitung der Seerosen stoppen

Seerosen haben sich ein besonderes Terrain erobert: Mitten im und auf dem Wasser wachsen sie, überdecken teils ganze Teiche. Ihr Wachstum lässt sich aber kontrollieren.
Körbe im Gartenteich: Ausbreitung der Seerosen stoppen

Wachsspuren beseitigen: Kerzenständer in den Backofen tun

Das Problem ist bekannt: Man zündet eine Kerze an und verliert die Leuchte aus den Augen. Blitzschnell verbreitet sich das Wachs über den Kerzenständer. Am besten löst …
Wachsspuren beseitigen: Kerzenständer in den Backofen tun

Alle unter einem Dach: Pioniere wagen Generationen-Wohnen

Das Zusammenleben von Eltern, Kindern und Großeltern ist selten geworden, aber als alternatives Modell heute manchmal wieder gefragt. Die eigene Familie muss es dabei …
Alle unter einem Dach: Pioniere wagen Generationen-Wohnen

Kommentare